Martinz: Bundesweite Helmpflicht für Jugendliche

Martinz-Helmpflicht-Resolution in der Landesregierung einstimmig angenommen. Bundesweite Regelung für Helmpflicht auf Schipisten

Klagenfurt (OTS) - "Die ÖVP Kärnten tritt für eine Helmpflicht für Kinder und Jugendliche ein, aber nur, wenn es eine bundesweite Lösung gibt. Meine diesbezügliche Resolution an den Bund wurde heute in der Landesregierung einstimmig angenommen", berichtet heute LR Josef Martinz nach der Regierungssitzung.
Die Österreichweite Regelung schaffe auch Klarheit für die grenzüberschreitenden Schigebiete. Die Anzahl der Schiunfälle steige mit jedem Tag, die Verletzungen würden immer schwerer und einige Schifahrer müssen sogar ihr Leben lassen. "Wir kommen bei den Kindern um eine Helmpflicht nicht herum. Sonst appelliere ich an die Eigenverantwortung der Erwachsenen. Helme sind cool und schützen", so Martinz.
Im Vorfeld habe Martinz bereits Gespräche mit dem Bund geführt, um eine Österreichweite Regelung herbei zu führen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001