Polizisten helfen Polizisten!

8.916,08,- Euro Erlös bei Benefizfußballturnier des Bundeskriminalamtes und einer Charity-Veranstaltung der Grenzpolizeiinspektion Flughafen Schwechat

Wien (OTS) - Im Dezember 2008 fand im Bundeskriminalamt ein Benefizfußballturnier zu Gunsten des schwer erkrankten, rumänischen Polizeikollegen Lucian Zecheru statt. Mannschaften aus dem Bundeskriminalamt, dem Bildungszentrum des Innenministeriums, der Kriminaldirektion 1, der Wega, der Cobra, dem Bundesministerium für Inneres, dem Justizressort, der Finanzmarktaufsicht und dem Bundeskriminalamt Wiesbaden kämpften neben dem sportlichen Erfolg auch um die finanzielle Unterstützung für die Heilung seines Leidens. Parallel dazu veranstaltete die Grenzpolizeiinspektion Flughafen Schwechat ein Charity-Fest dessen Reinerlös ebenfalls der Genesung Zecherus zu Gute kommen soll.

Lucian Zecheru ist 32 Jahre alt, verheiratet und hat einen 2 1/2 jährigen Sohn. Im Jahre 2007 wurde ein schweres Krebsleiden in Rumänien diagnostiziert und eine Operation durchgeführt. Leider sahen die in Rumänien behandelnden Ärzte keine Hoffung auf Genesung und brachen die weitere Behandlung wegen voraussichtlicher Erfolglosigkeit ab.
Nach einer Untersuchung in Österreich im August 2007 gab es neue Hoffung! Es wurde sofort mit der Behandlung begonnen. Die Therapie zeigte bereits nach kurzer Zeit erste Heilungsfortschritte. Aufgrund des fehlenden Versicherungsschutzes muss Zecheru für sämtliche Kosten - bisher über 45.000 Euro - selber aufkommen.

Polizisten helfen Polizisten!

Um Lucian Zecheru zu unterstützen, werden der gesamte Erlös des Benefizturniers und die zusätzlich aufgebrachten Sponsorengelder der Grenzpolizeiinspektion Flughafen Schwechat für seine nächste medizinische Behandlung verwendet.

Aufgrund des großen Erfolges des Turniers und des Charity-Festes konnte Lucian Zecheru von Generalmajor Gerhard Lang aus dem .BK und Chefinspektorin Juliana Kogler der Betrag von 8.916,08 Euro in einem feierlichen Rahmen übergeben werden.

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Horvath
Bundeskriminalamt
Tel: 0664/39 26 846

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002