Stadlbauer: Kirche soll Lebensrealität der Menschen endlich akzeptieren

Wien (SK) - "Wieder einmal führen die Hüter der kirchlichen Moral einen überholten Diskurs zum Thema Sexualität und Empfängnisverhütung und bekommen dafür breiten medialen Raum", meinte heute SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Bettina Stadlbauer. "Es wäre höchste Zeit, dass die katholische Kirche die Lebensrealität der Menschen endlich respektiert. Es ist eigentlich beschämend, dass in der heutigen Zeit die Empfängnisverhütung überhaupt noch in Frage gestellt wird." ****

Wir brauchen dringend gute Aufklärungskampagnen für Jugendliche aber auch für Erwachsene, damit ungewollte Schwangerschaften verhindert werden. Die Aufgabe der Politik ist es auch dafür zu sorgen, dass Eltern die Möglichkeit haben ihr Familienleben mit den beruflichen Anforderungen verbinden können.

Ein überholter theologischer Diskurs, ob die Empfängnisverhütung notwendig ist, sollte in der modernen Medienwelt eigentlich keinen großen Stellenwert mehr haben, meinte Stadlbauer. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001