Karas gratuliert Schierhuber zur Ehrenlegion

Österreichs kraftvolle Stimme für den ländlichen Raum in Europa

Strassburg, 13. Jänner 2009 (ÖVP-PD) ÖVP-Europaklubobmann und Vizepräsident der EVP-ED Fraktion im Europäischen Parlament Mag. Othmar Karas gratulierte im Namen aller ÖVP-Europaparlamentarier seiner Kollegin Agnes Schierhuber zu ihrer Ernennung zum Ritter der französischen Ehrenlegion. "Agnes Schierhuber hat sich diese höchste Auszeichnung der Republik Frankreich verdient. In Fragen der Landwirtschaftspolitik stehen sich Österreich und Frankreich sehr nahe. Der unermüdliche Einsatz von Agnes Schierhuber für eine ausgewogene und nachhaltige Agrarpolitik der Europäischen Union und für einen lebensfähigen und lebenswerten ländlichen Raum ist im Europäischen Parlament in allen Fraktionen anerkannt. Sie ist eine kraftvolle Stimme des ländlichen Raums und für unsere bäuerlichen Familienbetriebe. Ihre Auszeichnung ist auch ein klarer Beweis dafür, dass im ÖVP-Europaklub Kompetenz, europäisches Engagement und Erfahrung zu Hause sind und unsere Arbeit grenzüberschreitend Anerkennung findet", sagte Karas in Strassburg. ****

Die aus dem Waldviertel stammende Agnes Schierhuber ist seit 1995 Mitglied des Europäischen Parlaments und insgesamt seit 35 Jahren in verschiedensten österreichischen Funktionen für die Interessen der österreichischen Bäuerinnen und Bauern im Einsatz. In der größten Fraktion des Europäischen Parlaments, der EVP-ED Fraktion, der sie seit 1995 angehört, ist Schierhuber stellvertretende Vorsitzende des Koordinationskreises für den Budgetausschuss, den Agrarausschuss sowie den Ausschuss für Haushaltskontrolle. Als Chefverhandlerin des Europäischen Parlaments für die EU-Politik zur ländlichen Entwicklung hat sie ebenso europaweit Anerkennung erworben wie als Vorkämpferin für erneuerbare Energien.

"Agnes Schierhuber macht als Mensch und Politikerin nicht viel Wind um sich selbst. Sie will nicht selbst im Vordergrund stehen, sie stellt ihre Arbeit für ihre Bäuerinnen und Bauern in den Vordergrund. Daher freut es mich ganz besonders, dass unsere Kollegin und Freundin gestern auf Vorschlag des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy in dieser Form geehrt werden konnte", sagte Karas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar KARAS, Tel.: +33-3-8817-5627
(othmar.karas@europarl.europa.eu) oder Mag. Philipp M. Schulmeister,
EVP-ED Pressestelle, Tel.: +32-475-79 00 21
(philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003