proALPHA auf der ITnT 2009

Neues Release 5.2 der ERP-Lösung proALPHA im Fokus

Gleisdorf (OTS) - Die proALPHA Austria, Gleisdorf, ein Tochterunternehmen der international agierenden proALPHA Software AG, wird auch 2009 wieder als Aussteller auf der ITnT, der größten österreichischen Fachmesse für Informationstechnologie und Tele-kommunikation, in Wien vertreten sein. Vom 27. - 29. Jänner 2009 präsentiert der Business Service Provider die neuesten Entwicklungen rund um die ERP-Software proALPHA. Die Be-sucher finden den Messestand in Halle C, Stand C0514.

"Mit dem Release 5.2 beweist proALPHA, dass wir einer der führenden Innovatoren im Bereich betriebswirtschaftlicher Standardsoftware sind. proALPHA 5.2 überzeugt mit neuen Funktionen sowohl in inhaltlicher als auch in technischer Hinsicht. Wir können Interessenten damit auf der ITnT konkrete Verbesserungspotenziale ihrer bestehenden Arbeitsprozesse aufzeigen", sagt Geschäftsführer Helmuth Rath.

Das neue Release 5.2 von proALPHA umfasst einerseits strategische Erweiterungen, andererseits wurde - nicht zuletzt durch eine intensive Zusammenarbeit mit dem proALPHA-Anwenderkreis - auch eine Reihe von Kundenwünschen als Standardfunktionalitäten neu aufgenommen.

Zu den strategischen Erweiterungen zählen Funktionen für die Automobil-Zulieferindustrie, Erweiterungen des elektronischen Datenaustauschs sowie weitere Möglichkeiten zur Geschäftsprozessautomatisierung. In Verbindung mit dem proALPHA-Workflow-System lassen sich zahlreiche Ge-schäftsprozesse weitgehend automatisieren, was in Zeiten des immer härter werdenden Wettbewerbs viele Unternehmen fordern.

Andere wichtige Erweiterungen betreffen das Service-Modul von proALPHA. Hier besteht jetzt die Möglichkeit, neben Serviceaufträgen auch Wartungsverträge zu verwalten und automatisch abrechnen zu lassen. Die entsprechende Übernahme in die Techniker-Einsatzplanung kann automa-tisch erfolgen. Über die Call-Verwaltung des Service-Moduls hat der Anwender jederzeit Überblick über alle Calls und kann gezielt die Aktivitäten im Call-Center steuern und aus-werten.

Das Projekt-Management-Modul von proALPHA, das sich u.a. an Projektfertiger und Anlagenbauer richtet, wird von vielen Kunden auch für die Abwicklung und Steuerung interner Entwicklungsprojekte etc. eingesetzt. Die Weiterentwicklung dieses Moduls war ebenfalls einer der Schwerpunkte von Version 5.2. In enger Zusammenarbeit zwischen Mitgliedern des proALPHA-Anwenderkreises und Mitarbeitern der Entwicklung flossen Erfahrungen und Wünsche der Anwender direkt in die Weiterentwicklung ein. Dabei wurde das Benutzer-Interface noch stärker an der Arbeitsweise der Anwender ausgerichtet und zahlreiche Erweiterungen wie ein verbessertes Rückmeldewesen und eine Überarbeitung der grafischen Komponenten umgesetzt.

Auch der zunehmenden Bedeutung externer Fertigungs-partner wurde Rechnung getragen. Unter anderem können jetzt auch Reihenbestellungen (ein Fremdlieferant liefert an den nächsten Fremdlieferanten) abgewickelt oder auch nur Teilmengen fremdgefertigt werden. Die gesamte Abwicklung ist natürlich voll in die simultane Multiressourcen-Planung (Advanced Planning and Scheduling) von proALPHA integriert.

Speziell für Handelsunternehmen wurden Erweiterungen implementiert, die eine einfache Erstellung von Angeboten über Filterfunktionen oder die erweiterte Abwicklung von Streckengeschäften erlauben.

Die neue Kopierfunktion für Stücklisten ermöglicht eine ein-fache und übersichtliche Zusammenstellung von Stücklisten aus anderen Stücklisten oder aus offenen oder abgeschlossenen Fertigungsaufträgen.

An der erfolgreichen Strategie der einheitlichen und integrierten Lösung aus einer Hand hält proALPHA auch im neuen Release fest. Zur Verbindung heterogener IT-Strukturen und zur schnellen Anpassung von Prozessen im Unternehmen dient die SOA-Technologie (Service Orientierte Architektur). Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern setzt proALPHA das Schlagwort bereits in eine funktionierende Lösung um. So bleibt trotz zunehmender Komplexität der Funktionen und deren Vernetzungen das Gesamtsystem beherrsch- und anpassbar - und der bewährte Grundsatz des integrierten Standardsystems mit hohem Abdeckungsgrad erhalten. Ebenfalls ist gewährleistet, dass bestehende Individualanpassungen für Kunden problemlos in das aktuelle Release übernommen werden können.

Neben der funktionalen Ausrichtung ist der technologische Hintergrund ein maßgeblicher Erfolgsfaktor der ERP-Software proALPHA. Planmäßig wurden in Version 5.2 neue Standards integriert und interne strukturelle Veränderungen vorgenommen. So sind beispielsweise bereits die Fähigkeiten von OpenEdge 10 in einigen Modulen voll ausgeschöpft, Web-Services werden als Werkzeug genutzt. Auch die neue direkte Online-Schnittstelle zu Tisoware, der Lösung für die Betriebs- und Zeitdatenwirtschaft, basiert auf dieser Technologie. Die Integration des erfolgreichen proALPHA Analyzers als universelles Auswertetool über Active-X-Komponente eröffnet weitere Einsatzmöglichkeiten direkt aus allen proALPHA Funktionen heraus. Durch ein höheres Maß an Parametrisierung wird die Flexibilität und Erweiterbarkeit des Systems ohne Veränderungen am Source-Code selbst gesteigert.

Auch die Online-Hilfe in proALPHA wurde im Release 5.2 komplett überarbeitet und bietet zahlreiche interaktive Unterstützungsmöglichkeiten. Das neue Konzept der Online-Hilfe wurde bereits vom Fachverband für technische Dokumentation in Deutschland als erstes Hilfe-System eines ERP-Systems prämiert. Den begehrten Preis erhalten technische Anleitungen, die besonders anwenderfreundlich sind und in einem strengen Prüfverfahren mit Note 2,0 und besser bewertet werden. Schon bei der ersten Teilnahme an dem Prüfverfahren hat dies proALPHA mit der Online-Hilfe 5.2 geschafft.

Über proALPHA Austria GesmbH

Die proALPHA Austria GesmbH ist die österreichische Tochtergesellschaft der proALPHA Software AG, einem international agierenden Business-Service-Provider mit Stammsitz in Deutschland. Zu dem Komplettservice zählen neben Projektmanagement und Softwareimplementierung insbe-sondere übergreifende Beratungsleistungen in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der E-Business-Potenzialanalyse. Neben der Beratung bei der Softwareimplementierung unterstützt die proALPHA Gruppe bei der Erstellung betriebswirtschaftlicher Konzepte in allen Unternehmensbereichen mit Hilfe eines Teams von hochqualifizierten und langjährig erfahrenen Management-Consultants.

proALPHA(R) ist eine mehrschichtige, modular aufgebaute integrierte Komplettlösung, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer Industrie- und Handelsunternehmen zugeschnitten ist. Die einzelnen Module stellen die Verfügbarkeit entscheidungsrelevanter Informationen in den Einsatzbereichen Vertrieb, Einkauf, PPS und im Finanz- und Rechnungswesen sicher. Die internetfähige Lösung wird abgerundet durch ERP-verwandte Funktionen wie CRM, APS/SCM, DMS und B2B-Komponenten. Die Vermarktung erfolgt über eigene Systemhäuser und autorisierte Applikationspartner. Weitere Informationen: http://www.proalpha.at

Rückfragen & Kontakt:

proALPHA Software Austria GesmbH
Mag. Helmuth Rath
Fritz Knoll-Straße 6
A 8200 Gleisdorf
Tel.:+43 (3112) 69 34-0
Fax:+43 (3112) 69 34-4
www.proalpha.at

Public Relations:
creaPower OG
Tel.: +43 7279 8544, presse@creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001