IKF-Direktor Helmut Lethen feiert seinen 70. Geburtstag

Lethen ist seit 2007 Leiter des Int. Instituts für Kultur-wissenschaften und Autor zahlreicher anthropologischer Bücher

Wien (OTS) - Als Direktor des Internationalen Instituts für Kulturwissenschaften (IKF) liegt Helmut Lethen besonders die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am Herzen. Hier hat er in den letzten beiden Jahren auch den Forschungsschwerpunkt "Kulturen der Evidenz" etabliert, zu dem bereits drei Fachtagungen abgehalten wurden. Als Autor mehrerer anthropologischer Fachbücher hat er sich bereits in den 70er Jahren einen Namen gemacht. Seine Dissertation "Neue Sachlichkeit 1924-1932. Studien zur Literatur des `weißen Sozialismus`" und sein Bestseller "Verhaltenslehren der Kälte" aus dem Jahr 1994 haben neue Maßstäbe in den Literaturwissenschaften und der philosophischen Anthropologie gesetzt. Als Verfechter des Empirischen ist sich Lethen jedoch auch immer der Flüchtigkeit der Empirie bewusst, trotzdem hat ihn die Sehnsucht nach dem "Beweisbaren" sein Leben lang nicht los gelassen. Die Natur des Menschen liegt dabei stets in seinem besonderem Interesse.

Am Mittwoch, dem 14. Jänner, feiert Helmut Lethen seinen 70. Geburtstag.(Schluss) wil

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christine Willerstorfer
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007