FP-Gudenus: Mafia-Mord in Ottakring zeigt auf dramatische Weise auf, daß Wien keine Insel der Seeligen mehr ist.

Wien,13.01.2009 (fpd) - Die auf offener Straße vorgenommene Hinrichtung im Milieu der türkischen Unterwelt zeige auf ganz dramatischer Weise auf, daß es um die Sicherheit in Wien schon längst nicht mehr so gut bestellt ist, wie so manche uns noch vorspielen glauben zu können, so der Sicherheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Mag. Johann Gudenus in einer Stellungnahme.

Offensichtlich erkennen immer mehr Kriminelle und Unterweltler, daß man hier in der Bundeshauptstadt nahezu Narrenfreiheit habe und fassen das Sicherheitsvakuum regelrecht als Einladung auf, sich hier auszubreiten.

Die jüngste Kriminalitätsstatistik zeigt jedenfalls, dass Wien weit vor den anderen Bundesländern Spitzenreiter vor allem, was Straßen-und Bandenkriminalität betreffe, ist.Die FPÖ fordert daher weiterhin, wie schon so lange, eine Aufstockung der Polizeibeamten um 1500 in Wien, um der Situation Herr zu werden.(Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001