Bezirksmuseum 12: Ausstellung "Public Playgrounds"

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Meidling (12., Längenfeldgasse 13-15) präsentiert von Donnerstag, 15. Jänner, bis Mittwoch, 18. Februar, eine neue Sonder-Ausstellung. Die Schau trägt den Titel "Public Playgrounds in Meidling" und wird am Donnerstag, 15. Jänner, um 18.30 Uhr, durch die Bezirksvorsteherin des 12. Bezirkes, Gabriele Votava, eröffnet. Zwei in Meidling lebende Künstler, Felix Brosch-Fohraheim und Mag. Benjamin Mühlbacher, haben sich mit den dortigen öffentlichen Spielplätzen befasst. In ausdrucksvollen Gemälden hat Felix Brosch-Fohraheim seine Eindrücke festgehalten. Mag. Benjamin Mühlbacher steuert zur Ausstellung ansprechende Fotografien bei. Unübersehbar sind zwei überdimensionale Gemeinschaftsarbeiten (Höhe: rund 1 Meter, Breite: etwa 2 Meter): Die mit Malereien versehenen Fotoaufnahmen haben beträchtliche Wirkungskraft. Geöffnet ist das Museum am Mittwoch (9 bis 12 Uhr, 16 bis 18 Uhr) sowie am Sonntag (10 bis 12 Uhr). Der Zutritt ist gratis.

Erwachsene entdecken in Parks "das Kind in sich"

Bei der frei zugänglichen Vernissage spricht Ing. Isabella Konczier (Wiener Stadtgärten, MA 42) einführende Worte. Die ehrenamtliche Museumsleiterin, Prof. Dr. Vladimira Bousska, begrüßt das Publikum. Sowohl der Maler und Grafiker Felix Brosch-Fohraheim (Jahrgang 1952) als auch der Pressefotograf und Grafiker Mag. Benjamin Mühlbacher (Jahrgang 1979) wohnen im 12. Bezirk. Das Ausstellungsprojekt wurde drei Jahre lang vorbereitet. Im Laufe der Zeit stellten die Künstler fest, dass neben Kindern und Jugendlichen etliche Erwachsene die diversen Naherholungsräume in Meidling frequentieren und dabei bisweilen "das Kind in sich" neu entdecken. Die Kreativen suchten alle Parkanlagen und Gärten im 12. Bezirk auf, vom "Steinbauerpark" (Steinbauergasse/Längenfeldgasse) bis zum Park auf dem so genannten "Flohberg" (Schwenkgasse). Besonders attraktiv ist der "Generationen-Aktivpark" bei den Kabelwerk-Gründen.

Von Felix Brosch-Fohraheim sind Ölmalereien, Acrylgemälde, Aquarelle und Zeichnungen zu sehen. Der Maler und Grafiker hält sich bei seinen Werken an die Realität und vermittelt bewegende Stimmungen. Der oft leicht expressive Stil dieses Künstlers ist wirklich anziehend. Mag. Benjamin Mühlbacher beeindruckt mit Farb-Fotografien und Schwarz/Weiß-Aufnahmen im Großformat. Teils sind es wirklichkeitsgetreue Ansichten, so manches Fotos wertet der Lichtbildner durch kreative Effekte auf. Mischtechnikarbeiten der Künstler unterstreichen die große Bandbreite an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in öffentlichen Parks im 12. Bezirk. Weitere Informationen über die Ausstellung holen Interessierte entweder im Bezirksmuseum Meidling (E-Mail: bezmus12@aon.at) oder bei Künstlern (E-Mail: felix.brosch-fohraheim@chello.at.) ein.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Meidling: www.bezirksmuseum.at/meidling/ o Parks und Gärten in Meidling: www.wien.gv.at/ma42/parks/bezirk12.htm o Steinbauerpark: www.wien.gv.at/ma42/parks/steinbauer.htm o Park am "Flohberg": www.wien.gv.at/ma42/parks/kinderfreund.htm o Neuer Park bei den Kabelwerk-Gründen: www.wien.gv.at/bezirke/meidling/freizeit/kabelwerkpark.html

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002