Südosterweiterung bei CEE-BusinessLine von APA-Finance

Neuer Agenturpartner SeeNews liefert News zu Rumänien, Bulgarien und Kroatien - Polish News Bulletin wird neuer Partner in Polen

Wien (OTS) - Zahlreiche Änderungen bringt das neue Jahr für die CEE-BusinessLine, den englischsprachigen Nachrichtenfeed von APA-Finance zum osteuropäischen Wirtschaftsraum: Mit Jahresbeginn 2009 erweitert sich die CEE-BusinessLine geografisch und inhaltlich um die Länder Bulgarien, Rumänien und Kroatien. Die renommierte Partneragentur SeeNews mit Sitz in Sofia liefert ab Jänner Nachrichten zu Unternehmen, Wirtschaft und Branchen aus den drei Ländern - auf dem gewohnt hohen inhaltlichen Niveau der CEE-BusinessLine. Die Wirtschaftsinfos aus Polen liefert von nun an der Kooperationspartner Polish News Bulletin.

"Mit dem neuen Partner SeeNews decken wir nunmehr alle wichtigen Märkte in Zentral- und Osteuropa ab", freut sich Wolfgang Nedomansky, Leiter von APA-Finance. "SeeNews - The Corporate Wire" ist eine Real-Time-Nachrichtenagentur, die News zum aktuellen Geschehen in Unternehmen, Wirtschaft, Börse und Politik aus zehn südosteuropäischen Staaten liefert. Die Berichterstattung reicht von ökonomischen Indikatoren über Interviews mit führenden Experten aus Wirtschaft und Politik bis hin zu Analysen und regional übergreifenden Vergleichen zu wichtigen Themen.

"Gerade in Zeiten dynamischer Veränderungen in der globalen Wirtschaft bringt objektive und ausführliche Wirtschaftsinformation einen deutlichen Vorteil für Managerinnen und Manager. Ich bin überzeugt, dass SeeNews den Inhalt der CEE-BusinessLine mit umfassenden Informationen über Wirtschaft und Märkte in Bulgarien, Rumänien und Kroatien wesentlich anreichert und ausweitet", betont Ilia Krastev, CEO von SeeNews.

Eine weitere Änderung gibt es 2009 in Polen, wo ab Jahresbeginn Polish News Bulletin sp. z o.o. (PNB) als Nachrichtenpartner fungiert. Die polnische APA-Tochter PNB bietet in englischsprachigen Bulletins den aktuellen Überblick über das politische und wirtschaftliche Tagesgeschehen in Polen. "Wir freuen uns, Teilnehmer in diesem CEE Partner-Netzwerk zu sein und sind sicher, durch die Erweiterungen in der CEE-BusinessLine auch unseren Kundinnen und Kunden einen noch besseren Service bieten zu können, der nunmehr wirklich den gesamten CEE-Raum mit aktuellen News perfekt covert", zeigt sich Georg Ranzenbacher, Geschäftsführer PNB, erfreut über die neuen Entwicklungen.

Die CEE-BusinessLine ist eine einzigartige News-Kooperation von APA-Finance mit zehn führenden Nachrichtenagenturen aus dem osteuropäischen Raum, die Nachrichten zu insgesamt 15 Ländern der Region in englischer Sprache liefert. Bis zu 80 Meldungen werden werktäglich von erfahrenen Journalistinnen und Journalisten im jeweiligen Land recherchiert und geschrieben. Die Kenntnis des Heimmarktes sowie die exzellenten Kontakte der Partner vor Ort garantieren dabei einen wesentlichen Informationsvorsprung. APA-Finance sorgt für die Qualitätssicherung und ist somit der Garant für die einheitlich hohe Qualität der Nachrichten der CEE-BusinessLine.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Rauchwarter
Leitung Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001