Korun zu Zogaj: ÖVP will volle Härte gegenüber kleinen Kindern

Bei rechten Umtrieben der FPÖ ist ÖVP großzügig, kleine Kinder sollen elternlos aufwachsen

Wien (OTS) - "Der Zynismus der ÖVP ist unüberbietbar. Wenn es gegen rechte Umtriebe der FPÖ geht, ist die ÖVP großzügig, ja sie wählt sogar einen Olympia-Burschenschafter zum Dritten Nationalratspräsidenten. Wenn es aber um den verständlichen Wunsch kleiner, minderjähriger Kinder geht, bei ihrer Mutter sein zu dürfen, will die Familienpartei ÖVP die volle Härte des Rechtsstaates gegen Acht- und Neunjährige in Anschlag bringen. Dabei liegt es in der Hand der Innenministerin die Tragödie der Familie Zogaj, die ihr eigener Vorgänger Platter mitverursacht hat, mit einem Federstrich zu beenden. Sie soll ihnen endlich das zugestehen, was die ÖVP sonst immer fordert: ein Recht auf Familienleben", so Alev Korun, Menschenrechtssprecherin der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006