Seestadt Aspern - SP-Ekkamp: "Verhandlungen über Betriebsansiedlungen in Aspern laufen hervorragend"

ÖVP fordert wieder einmal längst gemeinsam Beschlossenes

Wien (SPW-K) - "Es gibt bereits reges Interesse der Wirtschaft am Standort Flugfeld Aspern. Die bisherigen Verhandlungen laufen vielversprechend", stellt der stellvertretende Vorsitzende des Wirtschafts- und Finanzausschusses des Wiener Gemeinderates, Gemeinderat Franz Ekkamp in einer Reaktion auf die ÖVP fest. Die Vorgangsweise für diesen Bereich wurde im Masterplan bereits im Mai 2007 im Gemeinderat einstimmig beschlossen - also auch mit den Stimmen der ÖVP, erinnert Ekkamp. "Jetzt sich hinzustellen und Forderungen aufzustellen, die - in welcher Form auch immer - wohl umgesetzt werden, ist typisch für die Einfallslosigkeit der ÖVP."

In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien werde ein Konzept für einen "F&E-Park Aspern" entwickelt, sagt Ekkamp. Dabei wird ein inhaltlicher Schwerpunkt auf breiter Basis ausgearbeitet, unter anderen mit der Wirtschaftskammer Wien, dem Wirtschaftsforschungsinstitut, "Wien 3420AG" und der Stadt Wien. "Besonders relevant für die Wirtschaft ist das Ergebnis des UVP-Verfahrens für einen Großteil des Gebiets der Seestadt Aspern", sagt Ekkamp. Dieses Ergebnis wird für Ende des Jahres erwartet. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003