Belakowitsch-Jenewein: Ottakring und der "Wilde Westen" - die SPÖ schaut dabei wie immer nur zu!

Ottakring braucht deutlich mehr Exekutivbeamte auf der Straße

Wien, 12-01-2008 (fpd) - Ottakrings Zustände gleichen immer mehr jenen im "Wilden Westen". Schon wieder ein Fall für die Kriminalpolizei - ein Türke wurde in der Neulerchenfelder Straße angeschossen aufgefunden. Derweil schaue die SPÖ wie immer zu und befinde sich nach wie vor auf Tauchstation, so heute die Bezirksobfrau der FPÖ-Ottakring, NRAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein anlässlich des jüngsten Kriminalfalles im Bezirk.

Es sei an der Zeit, endlich zu handeln! Während Innenministerin Fekter irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen, gesunkenen Kriminalstatistiken veröffentlicht, gehe es in Ottakring drunter und drüber. Von Verbesserung oder gar Entschärfung der Situation könne nicht die Rede sein. Da der 16. Bezirk der zweitgefährlichste Wiens sei, sei eine Personalaufstockung der Exekutive unumgänglich. Stattdessen würden aber nicht einmal jene Posten nachbesetzt, die durch Karrenzierungen für einen bestimmten Zeitraum unbesetzt seien. So können die Kriminalitätsauswüchse jedenfalls nicht in den Griff bekommen werden. Durch die überdimensional hohe Zuwanderung in den letzten Jahren habe Ottakring vor allem mit kulturell bedingten Konflikten zu tun. Türkische, kurdische, serbische und kroatische Mentalitäten stoßen aufeinander, was häufig zu Gewaltausbrüchen führe. Die Polizei sei wegen akuten Personalmangels machtlos.

Einmal mehr sei bewiesen, dass der Mulit-Kulti-Wahn der SPÖ in Wien so nicht funktioniere und die hochgelobte Integrationsarbeit in Ottakring eindeutig gescheitert sei. Wenn der Exekutive nicht endlich deutlich mehr Beamte zugesagt werden, so werde der 16. Bezirk bald wirklich zum "Wilden Westen" werden und die Ottakringer mit Schießereien und Messerstechereien an der Tagesordnung leben müssen, so Belakowitsch-Jenewein abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006