FPÖ-Agrar-Vertretung mit neuem starkem Team an der Spitze

Freiheitliche Bauernschaft mit Neo-Bundesobmann Nußbaumer macht sich für Erhalt der kleinstrukturierten Landwirtschaft stark

Wien (OTS) - Am 10. Jänner 2009 fand der Bundesagrartag der Freiheitlichen Bauernschaft Österreich in Salzburg statt. Als Ehrengast und Gastredner war der Dritte NR-Präsident NAbg. Mag. Dr. Martin Graf anwesend. Zu den weiteren Ehrengästen zählten die FPÖ-NAbg. Leopold Mayerhofer, Werner Neubauer, Harald Jannach, sowie Klubobmann LAbg. Gottfried Waldhäusl, LAbg. Herbert Aspöck und Bezirksparteiobmann Friedrich Wiedermann.

Der 25-jährige Landwirtschaftskammerrat Ing. Alois Nußbaumer aus Salzburg wurde zum neuen Bundesobmann gewählt. Mit 90,9% der Delegiertenstimmen wurde er mit satter Mehrheit zum neuen Österreich-Chef der FPÖ-Vorfeldorganisation bestimmt. Zu seinen Stellvertretern wurden FPÖ-Landwirtschaftssprecher NAbg. Harald Jannach aus Kärnten, Ing. Franz Graf aus Oberösterreich, Ing. Robert Müller aus Niederösterreich, Friedrich Heuberger aus der Steiermark und Emanuel Daxer aus Tirol gewählt.

Der neue FPÖ-Agrar-Vorstand präsentierte sich sehr vielversprechend, da einige wichtige Neuerungen geplant sind. Nußbaumer, der in seiner Rede den künftigen Weg vorgab, betonte, dass es insbesondere um den Erhalt der kleinstruktierierten Landwirtschaft und deren Bedeutung für Gesellschaft, Wirtschaft und Tourismus gehe. Dem ÖVP-Bauernbund sei vorzuwerfen, regelrechte Gehirnwäsche mit der Pro-Propaganda für falsche Agrarpolitik zu betreiben.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003