Wirtschaftsminister Mitterlehner morgen bei Sonderrat der Energieminister

Fokus auf Ausbau der Speicher und Nabucco

Wien (OTS) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner wird am Montag am Sonder-Energieministerrat in Brüssel teilnehmen. Ab 14.30 Uhr treffen sich die Energieminis-ter der Europäischen Union um einen Statusbericht zu erheben und die weitere Vor-gangsweise zum russisch-ukrainischen Gaskonflikt zu besprechen. Dabei geht es nicht nur um die vertragskonforme und vollständige Wiederherstellung der Gasflüsse, sondern auch um die Erhöhung der Versorgungssicherheit der EU.

Wirtschaftsminister Mitterlehner wird bei dieser Gelegenheit vor allem auf einen Aus-bau der Speicher in der gesamten EU, so wie in Österreich schon geschehen, sowie auf eine Beschleunigung des Nabucco-Pipeline-Projektes dringen. Diese soll Europa mit Gas aus dem Kaspischen Raum versorgen und gerade über die Länder laufen, die jetzt von der Gaskrise am stärksten betroffen sind. Hierzu setzt Mitterlehner auch auf das Ende Jänner in Budapest zum Thema "Nabucco" stattfindende Treffen von Staats- und Regierungschefs, sowie von Energieministern.

Weiters begrüßt der Wirtschaftsminister die Unterschrift der Vertreter der Ukraine unter das Abkommen zum Monitoring der Pipelines in Russland, der Ukraine und der Slowakei und hofft auf eine baldige Wiederherstellung der Gaslieferungen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Sprecherin des Ministers: Mag. Waltraud Kaserer,
Tel. Büro: (01) 711 00-5108
Tel. mobil: +43 664 813 18 34
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001