Fuhrmann: YOUROPE – Dein Europa im Jahr 2020

Junge ÖVP startet Ideenwettbewerb zur Zukunft Europas

Wien, 11. Jänner 2008 (ÖVP-PD) „Was sind Deine Ideen und Vorstellungen für ein gemeinsames Europa im Jahr 2020?“. Mit dieser Fragestellung lädt die Bundesobfrau der Jungen ÖVP, Abg.z.NR Silvia Fuhrmann, Jugendliche ein, Ideen und Vorstellungen zu entwickeln
wie Europa in etwa zehn Jahren aussehen soll. Welche Chancen soll Europa gerade den zukünftigen Generationen bieten? Ab sofort gibt es auf der Homepage der Jungen ÖVP http://www.junge.oevp.at die Möglichkeit, beim Ideenwettbewerb „Yourope - Deine Ideen für Europa im Jahr 2020“ mitzumachen. ****

Ziel der Europäischen Union war und ist es, dass es zwischen den Mitgliedsstaaten nie wieder Krieg geben wird und dass sich die Fähigkeiten und Talente der Europäer in einem Raum des Rechts, der Freiheit und des Friedens zum gemeinsamen Wohl entwickeln können. „Dieses Ziel gilt es, weiter im Auge zu behalten; daran zu arbeiten, ist unser aller Verpflichtung. Denn es geht um unsere Zukunft, und so sind wir gefragt, Ideen zu liefern, wie wir uns unser zukünftiges Europa vorstellen. Dazu möchte ich herzlich einladen. Jede kreative Idee, jeder Beitrag ist gefragt und wertvoll“, so Fuhrmann.

Gerade 2009 dürfte ein Jahr großer Herausforderungen werden und europapolitische Entscheidungen von großer Tragweite sind zu treffen. „Gerade die Finanzkrise bzw. die Reaktion der Europäischen Union und aller ihrer Mitgliedsstaaten darauf haben gezeigt, wie wichtig es für Österreich ist, Teil der europäischen Solidargemeinschaft zu sein“, betont Fuhrmann und weiter: „Der bekannte Slogan ’Gemeinsam statt einsam’ hat demnach nichts an Aktualität und Gültigkeit eingebüßt.“

„So haben zum Beispiel die EU-Regierungen mehr als zwei Billionen Euro für die Rettungsbemühungen ausgegeben“, erklärt Fuhrmann. „Als weitere Maßnahme erhöhte die EU auch den Betrag, bis zu dem die Spareinlagen der Bürger geschützt sind, auf mindestens 50 000 Euro. Österreich ging freiwillig noch darüber hinaus.“ Die Zielsetzung dieser Maßnahmen ist einerseits die Stabilität wiederherzustellen und andererseits die Voraussetzungen für neues Wachstum und neue Arbeitsplätze zu schaffen.

„Europa ist ein Zukunftsthema und war von Beginn an eine der Kernkompetenzen der Jungen ÖVP. Bekanntermaßen war es die Junge ÖVP, die als erste politische Organisation den Beitritt zur Europäischen Union gefordert hat. Heute – mehr als 25 Jahre später – hat sich an dieser Haltung nichts geändert“, so Fuhrmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Bernadett Thaler, Tel.: (01) 40126-
614, http://www.junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001