Explosion in Wohnung im 11. Bezirk

Wien (OTS) - Wie bereits gemeldet, kam es gestern, Freitag gegen 22.30 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache, in einer Wohnung in Wien 11, Wilhelm-Kress-Platz 29-30/Stiege 48, zu einer Explosion, die ähnlich einer Gasexplosion verlief. Durch die Explosion wurden in der Wohnung die Zwischenwände umgelegt, das gesamte Inventar lag unter Mauern und Kästen auf einer Höhe von ca. einem Meter nahezu über die gesamte Wohnung verteilt. Fenster und Teile der Einrichtung wurde bis zu 60 m in die umliegende Grünanlage der Wohnhausanlage geschleudert. Lediglich an einer Stelle in der Wohnung kam es zu einem minimalen Entstehungsbrand, der rasch von der Feuerwehr gelöscht wurde. Die Bewohner der Stiege hatten bereits größtenteils ihre Wohnung verlassen. Ein Rollstuhlfahrer wurde von der Einsatzgruppe der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Die Wohnungsinhaberin wurde mit leichten Verletzungen von der Rettung abtransportiert. Alle Evakuierten fanden vorübergehend Unterkunft in den Fahrzeugen des K-Zuges der Wiener Rettung und in einem Bus der Wiener Linien.

Vom Störtrupp der WienGas wurde vorsorglich die Gaszufuhr gesperrt. Weitere Untersuchungen sind im Laufen.

Die Bewohner konnten nach von der Feuerwehr durchgeführten Sicherungs- und Aufräumarbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Vom Büro für Sofortmaßnahmen werden elektrische Heizgeräte und Kochplatten organisiert und den Wohnparteien zur Verfügung gestellt.

Weitere Erhebungen zum Unfallshergang werden von den zuständigen Polizeikräften vorgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Feuerwehr, 531 99

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
wien.at rathauskorrespondenz
Diensthabende Redakteurin: Gina Galeta
Tel:4000/81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003