SPÖ-Tourismussprecherin Silhavy begrüßt Maßnahmenpaket für Tourismusstandort Österreich

"Es geht um die Sicherung von Arbeitsplätzen"

Wien (SK) - "Auch im Tourismusbereich zeigt sich, dass die
Regierung unter Kanzler Faymann rasch reagiert und konkrete Maßnahmen setzt", erklärte SPÖ-Tourismussprecherin Heidrun Silhavy zum heute von Wirtschaftsministerium und Wirtschaftskammer präsentierten Maßnahmenpaket für die Tourismuswirtschaft. "Der Tourismus ist in Österreich ein zunehmend wichtiger werdender Arbeitsplatzsektor und es ist notwendig, kommenden Umsatzrückgängen gegenzusteuern. Schon im Regierungsübereinkommen haben SPÖ und ÖVP vorausschauend zur offensiven Krisenvermeidung wichtige Maßnahmen beschlossen. Es ist gut, dass Wirtschaftsminister Mitterlehner diese jetzt rasch umsetzt, denn es geht um die Sicherung der Arbeitsplätze im Tourismus- und Freizeitbereich", begrüßte Silhavy die Unterstützung der Tourismusbetriebe. ****

Die SPÖ-Tourismussprecherin wies darauf hin, dass schon im Regierungsübereinkommen festgeschrieben wurde, dass der Haftungsrahmen für die Österreichische Hotel- und Tourismusbank von 250 auf 500 Millionen Euro erhöht wird und die Förderung des Top-Tourismus während der nächsten zwei Jahre jeweils um 20 Prozent erhöht wird. Gerade auch die Mikrokredite aus ERP-Fonds Mitteln seien angesichts der vorhandenen Struktur in diesem Wirtschaftsbereich und der allgemeinen Kreditsituation ein wichtiges Instrument.

Silhavy begrüßte auch das vom Wirtschaftsministerium und Wirtschaftskammer unterstützte Sonderbudget für das Tourismusmarketing, um die Werbeaktivitäten in den Nachbarländern zu verstärken und eine Inlands-Imagekampagne zu machen, damit die Nachfrage im eigenen Land angekurbelt wird. "Nachdem man weiß, dass die hervorragenden Umsätze kommendes Jahr zurückgehen werden, sind alle Maßnahmen zur Ankurbelung voll zu unterstützen. Denn mir geht es in erster Linie um die Erhaltung der Arbeitsplätze im Tourismus- und Freizeitsektor", so Silhavy abschließend. (Schluss) sw/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002