Beitragsfreier Kindergarten statt Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten

Wien (SK) - Josef Ackerl, der Vorsitzende der Österreichischen Kinderfreunde, fordert die Einführung eines beitragsfreien Kindergartens, der aus Bundesmitteln finanziert wird. Damit Kinder faire Chancen in ihrem späteren Leben haben, brauchen sie eine gute Bildung, und diese beginnt im Kindergarten. ****

Der Kindergarten ist als elementare Bildungseinrichtung zu verstehen, in Österreich wird aber zu wenig getan, um eine chancengerechte Grundausbildung für alle zu gewährleisten. Leider ist es in unserem Land immer noch so, dass Kinder aus ärmeren Familien schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung haben. Auch die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund funktioniert nicht gut genug, so Ackerl. Insbesondere im Bereich der Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund hätte ein beitragsfreier Kindergarten positive Effekte, weil sie oftmals aus sozial stark benachteiligten familiären Verhältnissen stammen. Diesen Menschen würde eine Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten nur wenig zugute kommen.

Allgemein macht eine Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten nur dann Sinn, wenn bereits ausreichend Betreuungsplätze zur Verfügung stehen, das ist aber momentan nicht der Fall. "Die steuerliche Absetzbarkeit der Kinderbetreuung nützt nur den Besserverdienern, während der Gratiskindergarten alle Familien entlastet", erklärt der Kinderfreunde-Vorsitzende und oberösterreichische Sozial-Landesrat Josef Ackerl.

Die Kinderfreunde wollen, dass durch eine große Reform im Bereich der elementaren Bildung ein einheitliches System für Österreich geschaffen wird, das den höchsten qualitativen Ansprüchen genügt. Es müssen dabei die Bedürfnisse und Rechte des Kindes in den Mittelpunkt gestellt werden, fordert Josef Ackerl. Ein aus Bundesmitteln finanzierter beitragsfreier Kindergarten wäre ein Schritt in die richtige Richtung. (Schluss) sw/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002