Ball der Pharmacie 2009

Elegante Ballnacht in der Hofburg - Eldorado für Tänzer - Auch heuer wieder rauchfrei

Wien (OTS) - Am Samstag, den 17. Jänner 2009, findet in den schönsten Ballsälen von Wien der "67. Ball der Pharmacie" statt. Dieser traditionelle Ball in der Wiener Hofburg zählt zu den stimmungsvollsten und elegantesten der Wiener Ballsaison. Er ist der gesellschaftliche Höhepunkt im Wiener Fasching für Apothekerinnen und Apotheker und für zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland.

Der "Ball der Pharmacie" ist der Treffpunkt und Geheimtipp für begeisterte Tänzer. Er verzaubert überdies durch seinen duftenden Blumenschmuck. Den feierlichen Auftakt des Balls gestaltet dieses Jahr die Sologruppe "Tanzformation des HSV", die den 5. Platz in der Welt- und Europameisterschaft belegt. Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee - über 80 Paare - versetzen die rund 2000 Gäste in festliche Stimmung bis es dann heißt: Alles Walzer!

Eröffnet wird der Ball durch den neuen Gesundheitsminister Alois Stöger diplômé. Auch heuer werden wieder zahlreiche Spitzenvertreter aus Politik, Gesundheit und Wissenschaft erwartet. Im prunkvollen Ambiente der Hofburg-Säle findet das illustre Publikum sich zu informellen Begegnungen und lockeren Plaudereien.

Für einen beschwingten Abend sorgen im Festsaal der Hofburg das "Große Ballorchester Dkfm. Wolfgang Ortner" und die "Bigband der Gardemusik Wien", im Ceremoniensaal die "Saloncombo mit Jenny Bell" und im Rittersaal das beliebte Duo "Charly Hloch". Mitternächtliches Highlight ist diesmal die legendäre "Rock me Amadeus-Show", die mit den mitreißenden Hits des verstorbenen Pop-Musikers Falco den Festsaal zum Rocken bringt. Den traditionellen Höhepunkt des Abends bildet die von Professor Thomas Schäfer-Elmayer "dirigierte" Mitternachtsquadrille - ein sportliches und schweißtreibendes Ereignis für TänzerInnen aller Altersstufen. Die lange Ballnacht klingt in allen Sälen mit Tanzmusik bis in die frühen Morgenstunden aus.

Bereits zum zweiten Mal gehen die Apotheker mit gutem Beispiel voran und erklären den Ball der Pharmacie zur rauchfreien Zone. "Wir beraten täglich unsere Kunden in den Apotheken über Möglichkeiten, vom Rauchen wegzukommen und setzen uns intensiv für Nichtraucherschutz und rauchfreie Zonen ein", erklärt Mag. Heinrich Burggasser, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer.

Damit aber alle Gäste den Ball der Pharmacie genießen können, werden so genannte "Rauchertreffs" eingerichtet.

Ballkarten sind im Ballbüro (Apothekerhaus, 1090 Wien, Spitalgasse 31, 1.Stock, Tel. 01/404 14/128) noch bis 16. Jänner 2009 erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Tel. 01/404 14- DW 600 oder DW 601
Spitalgasse 31, 1090 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0003