BZÖ-Bucher: Thermische Sanierung nicht auf Kosten der Mieter

Wien (OTS) - "Die thermische Sanierung im mehrgeschossigen Wohnbau reduziert Energieimporte und Kosten für die Mieter. Sie darf aber nicht auf den Mietpreis abgewälzt werden", erklärte BZÖ-Klubobmann Abg. Josef Bucher zu diesbezüglichen Ideen, die von der Regierung angedacht wurden. Vor alle unter dem Aspekt der von der Regierung angekündigten und ohnehin unnötigen Mietanpassung dürfe nicht nach dem Motto "dafür sparen Sie sich Heizkosten" vorgegangen werden, warnte Bucher und kündigte einen Entschließungsantrag an.
"Gerade in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die thermische Sanierung auch eine wichtige Maßnahme zur Belebung der Wirtschaft und deshalb im Konjunkturpaket vorgesehen", so Bucher. Dafür gebe es auch Förderungen von Bund und Land. Der Idee, die Mieter zur Kasse zu bitten, werde das BZÖ einen Riegel vorschieben.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004