RFW fordert mehr Budgetmittel für touristische Werbemaßnahmen

Krenn: "Antizyklische Werbekampagnen mit zusätzlichen Budgetmitteln für die heimische Tourismuswirtschaft unumgänglich!"

Wien (OTS) - Im Hinblick auf mögliche Folgewirkungen der Finanzkrise, ist es unumgänglich einem der bedeutendsten Wirtschaftszweige Österreichs, nämlich der Tourismuswirtschaft, mit sofortigen aber auch nachhaltigen Maßnahmen unter die Arme zu greifen. "Deshalb fordern wir vom RFW antizyklische Werbemaßnahmen der Österreich Werbung (ÖW) gemeinsam und in Zusammenarbeit mit den Landestourismusorganisationen noch vor der Sommersaison 2009", so Matthias Krenn, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und stellvertretender Bundesobmann des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender und Unabhängiger (RFW) heute in einer Aussendung.

Die dafür erforderlichen Budgetmittel sollen laut Krenn von den "Besitzern" der ÖW mitgetragen werden: "Im Umfeld einer schwieriger werdenden Konjunktursituation müssen kräftige antizyklische Maßnahmen schon jetzt für die Sommersaison ´09 gesetzt werden, vor allem in Österreich und bei denjenigen Nachbarländern, die innerhalb einer Tagesreise mit dem PKW in unser schönes Urlaubsland kommen können", erklärt WKÖ-Vizepräsident Matthias Krenn, der auch Mitglied des ÖW-Präsidiums ist, weiter seine Forderungen.

Die heimische Tourismuswirtschaft ist und bleibt eines der wichtigsten Wirtschaftsstandbeine im Land: "Die österreichischen Tourismusunternehmer bleiben im Land und wandern nicht in Billigländer ab. Deshalb muss der Tourismus auch in diesen schwieriger werdenden Wirtschaftszeiten mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln rasch und effizient unterstützt werden, letztlich geht es auch hier um den Erhalt von Wertschöpfung und Arbeitsplätzen. Jeder Arbeitsplatz im Tourismus generiert laut einer wissenschaftlichen Studie zwei weitere Arbeitsplätze im gewerblichen Umfeld des Tourismus", betont Krenn abschließend die Wichtigkeit dieser Forderung. (gg)

Rückfragen & Kontakt:

RFW - Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender
Mag.Gracia Geisler
Tel.: 0664 / 548 71 89
geisler@rfw.at
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0003