VCÖ mit Ergebnis des Autogipfels zufrieden

VCÖ: Österreich zum Kompetenzzentrum für umweltfreundlichen Verkehr machen

Wien (OTS) - Der Autogipfel brachte aus wirtschaftspolitischer
Sicht ein vernünftiges Ergebnis. In den nächsten Monaten geht es auch darum, die Autozulieferindustrie zukunftsfähig zu machen. Der Abschied von der Leitbranche Auto wird früher oder später kommen. Der VCÖ betont, dass Österreich die Chancen nutzen sollte, Europas Kompetenzzentrum für umweltfreundlichen Verkehr zu werden.

Österreich hat bereits heute viel Know-How im Bereich Telematik und Logistik, der Bereich alternative Antriebe kann als Zukunftsmarkt ausgebaut werden. Zusätzlich weist Österreich eine überdurchschnittlich starke Schienenindustrie auf. Der Sektor Öffentlicher Verkehr sichert in Österreich derzeit rund 160.000 Menschen einen Arbeitsplatz. "Schienenfahrzeuge werden zur Gänze in Österreich produziert. Werden mehr neue Straßenbahnen und Nahverkehrszüge gekauft, werden Arbeitsplätze in Österreich geschaffen und es profitiert auch die Bevölkerung davon", tritt VCÖ-Experte DI Martin Blum für eine Nahverkehrsoffensive ein.

Rückfragen & Kontakt:

VCÖ-Kommunikation, Mag. Christian Gratzer
Tel.: (0699)18932695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCO0001