LR Schwärzler: Vorarlbergs Exekutive leistet gute Arbeit

Vorarlberg ist Nr. 1 in der Kriminalitätsbekämpfung

Bregenz (VLK) - Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler weist die Vorwürfe von BZÖ-Obmann Christoph Hagen entschieden zurück, der pauschal von einer frisierten Kriminalstatistik spricht. Schwärzler stellt fest, dass die periodische Kriminalstatistik in Vorarlberg von der Sicherheitsdirektion und der Polizei erarbeitet wird.

Gerade die aktuelle Kriminalstatistik zeige auf, dass die Gesamtkriminalität in Vorarlberg weiter rückläufig und das Ländle im Bundesländervergleich weiterhin die Nr. 1 in der erfolgreichen Kriminalitätsbekämpfung ist. Landesrat Schwärzler: "Das ist das Verdienst der gut ausgebildeten Exekutivbeamten sowie der konstruktiven Zusammenarbeit von Polizei und Behörden. Hierfür danke ich allen Sicherheitsverantwortlichen und Exekutivorganen sehr herzlich."

Da die Kriminalstatistik als Handlungsgrundlage für eine effektive Sicherheitsarbeit in den Gemeinden darüberhinaus eine Zunahme an Vandalismus, Sachbeschädigungen und Gewaltdelikten ausweist, ist es für Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler wichtig, dass insbesondere kriminelle Banden weiterhin konsequent bekämpft werden. Diese regionale Sicherheitsarbeit ist jedoch nicht allein Aufgabe der Exekutive, sondern verlangt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe auch den schwerpunktmäßigen Einsatz der Gemeinden, der Schulen, der Vereine und der Akteure des Netzwerkes "Jugendarbeit-Sucht- und Gewaltprävention sowie Beratung".

Darüber hinaus ist Landesrat Schwärzler froh, dass es durch die neue Bundesregierung nicht zu einem Planstellenabbau bei der Exekutive gekommen ist, sondern 1.000 neue Ausbildungsplanstellen auf Bundesebene für die Sicherheitsexekutive zugesichert worden sind.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008