Wiener Philharmoniker spielen für P. Sporschills Straßenkinder

Benefizkonzert am 10. Jänner im Großen Musikvereinssaal

Wien, 8.1.09 (KAP) Das Ensemble der Wiener Philharmoniker hat sich spontan entschlossen, am Samstag, 10. Jänner, im Großen Musikvereinssaal ein Benefizkonzert für die Straßenkinder zu geben, die von der Gemeinschaft "Concordia" betreut werden. "Concordia" wurde von P. Georg Sporschill SJ begründet und setzt sich für die Straßenkinder in Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine ein. Der spontane Entschluss der Musiker erfolgte, weil ein für Samstag vorgesehenes Konzert ausgefallen war; sie wollen aber spielen - und zwar zu Gunsten von Kindern, die gerade jetzt im harten Winter besonders leiden. Das Konzert im Großen Musikvereinssaal beginnt um 19.30 Uhr.

Das Ensemble bietet ein überaus spannendes Programm, das Klassik mit Moderne und Populärem mischt. Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Antonin Dvorak sind ebenso zu hören wie George Gershwin und Chick Correa. (Infos: Katharina Spartalis, "Concordia"-Sozialprojekte, Hochstettergasse 6, 1020 Wien, Tel. 212.81.49, Fax 212.81.49/23, E-Mail: office@concordia.or.at). (ende)
K200900186
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003