Winter: Bettelverbot für die ganze Steiermark

Wien (OTS) - In der Diskussion um ein Bettelverbot in der Landeshauptstadt Graz macht sich FPÖ-NAbg Dr. Susanne Winter währenddessen für ein steiermarkweites Bettelverbot stark.

"Gerade zur Weihnachtszeit konnte ein drastischer Anstieg von Beschwerden und Vorfällen rund um die Bettelproblematik verzeichnet werden", so Winter. Dies betreffe nicht nur mehr Graz, sondern bereits viele kleinere und größere Gemeinden in der Steiermark. "Die gut organisierte Bettelmafia nützt die zahnlose Gesetzgebung in der Steiermark schamlos aus und macht wehrlose Kinder und Frauen zum Opfer einer feigen Ausbeutung." Es sei höchste Zeit, macht Winter klar, den schwerkriminellen Hintermännern einen Riegel vorzuschieben und dafür zu sorgen, dass den Bürgerinnen und Bürgern nicht länger unter dem Vorwand des Mitleids ihr Geld aus der Tasche gezogen werde.

Heftige Kritik übt Winter dabei am Grazer Menschenrechtsbeirat:
Dieser sei zwar sofort an vorderster Stelle, wenn es darum geht, politische Urteile abzugeben, aber das Problem der organisierten Bettelei - das zweifelllos gegen alle Menschenrechte verstoße - werde vollkommen ignoriert.

Die FPÖ werde sich für ein generelles Bettelverbot in Graz sowie in der gesamten Steiermark einsetzen. Neben einer Verschärfung des Landessicherheitsgesetzes müsse eine strenge Überwachung sowie Sanktionierung stattfinden, damit die organisierte Mafia keine Luft zum Atmen habe, so Winter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004