Feuerwehr: Taucher-Einsatz am Wienfluss

Autounfall: Zwei Insassen leblos der Rettung übergeben

Wien (OTS) - Spektakuläre Szenen gab es Mittwoch Abend auf Höhe Radetzkybrücke gegen 20.30 Uhr zu sehen: Ein schwarzer Hyundai hatte mit zwei Insassen das dortige Brückengeländer durchbrochen und war in den winterlich kalten Wienfluss gestürzt. Insgesamt sechs Taucher bemühten sich erfolgreich um die Rettung der beiden Personen, die aber nur mehr leblos der Rettung übergeben werden konnten. In weiterer Folge wurde das Auto aus dem Fluss geborgen. Durch den Unfall wurde ein sechs Meter langes Stück des Brückengeländers und ein Stein im Ausmaß von einem Kubikmeter in den Fluss geschleudert. Das Geländer wurde geborgen, der schwere Stein wurde mittels Seilwinde geborgen. Auf der Brücke selbst wurde ein Provisorium als Geländer errichtet. Der Einsatz endete kurz nach 23.00 Uhr. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale
Telefon: 01 531 99 51 67
E-Mail: nz@ma68.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002