Schüssel zu Gaza: Brauchen für dauerhafte friedliche Lösung baldige Einstellung der Gewalt

Außenpolitischer Sprecher unterstreicht Wichtigkeit der heutigen UNO-Sicherheitsratssitzung

Wien (ÖVP-PK) - Wir brauchen dringend einen Waffenstillstand. Es darf nicht sein, dass in Israel und im Gazastreifen Kinder, Frauen und andere Unschuldige zu den Leidtragenden dieses Konflikts zählen. Das sagte heute, Mittwoch, der außenpolitische Sprecher der ÖVP, Abg. Dr. Wolfgang Schüssel, zur Situation im Gaza-Streifen. Wichtig sei es auch, die tragische humanitäre Lage zu verbessern und eine kontinuierliche Versorgung mit humanitären Lieferungen nach Gaza sicher zustellen. ****

Schüssel unterstrich die Wichtigkeit der dringlich einberufenen Sitzung des UNO-Sicherheitsrates zu dieser eskalierenden Situation, an der auch Außenminister Dr. Michael Spindelegger teilnimmt. "Österreich hat sich im Sicherheitsrat für eine rasche Lösung ausgesprochen. Das höchste UNO-Gremium muss sich weiterhin vehement für Frieden in der Region einsetzen und alle Bestrebungen zur Bewältigung des Konflikts fördern." Schüssel hofft, dass der internationale Druck auf die Konfliktparteien Wirkung zeigt und bald ein Ausweg aus dieser Spirale der Gewalt gefunden werden kann. Die Vorschläge der EU-Troika, des ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak, des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und der amerikanischen Außenministerin Condoleeza Rice seien ermutigende Signale.

"Die Gewalt muss eingestellt werden, sonst wird es in Zukunft immer schwieriger, hier eine dauerhafte Lösung zu erlangen, bei der die Menschen in Frieden und Sicherheit leben können", schloss Schüssel. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001