"Ämter und Dienste in der katholischen Kirche"

Österreichische Pastoraltagung 2009 wird am Donnerstag vom Gurker Diözesanbischof Alois Schwarz im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil eröffnet

Salzburg, 7.1.09 (KAP) Die vieldiskutierte Frage der Ämter und Dienste in der katholischen Kirche steht im Mittelpunkt der diesjährigen Österreichischen Pastoraltagung, die am Donnerstag, 8. Jänner, im Salzburger kirchlichen Bildungszentrum St. Virgil beginnt. Den Eröffnungsgottesdienst um 10.30 Uhr zelebriert der Gurker Diözesanbischof Alois Schwarz, der in der Österreichischen Bischofskonferenz u.a. für die Fragen der Pastoral verantwortlich ist.

Referenten der Tagung sind u.a. die Theologieprofessoren Ottmar Fuchs (Tübingen), Roman Siebenrock (Innsbruck), Thomas Söding (Bochum), Wilhelm Rees (Innsbruck) und Clemens Sedmak (Salzburg). Ergänzt werden die Referate durch insgesamt 15 "Workshops", die ein breites Themenspektrum behandeln: Von "Aufgabe und Funktion des Amtes im pastoralen Netzwerk Kirche" (Leitung: Helmut Eder/Linz) über "Lebensraumorientierte Seelsorge - ein Weg zu einer milieusensiblen und kundenorientierten Volkskirche" (Leitung: Damian Kaesar-Casutt/St. Gallen) und "Anliegen der Pfarrerinitiative:
Rebellion oder Erneuerungsimpuls?" (Leitung: Dechant Gerald Gump/Schwechat) bis zum "Burn out"-Syndrom (Leitung: Karin Bauer/Innsbruck).

Die Tagung mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Österreich und dem gesamten mitteleuropäischen Raum steht im Zeichen einer menschenfreundlichen und nachgehenden Seelsorge, die aber die Schwierigkeiten nicht ausklammert. Den Schlussvortrag hält Prof. Ottmar Fuchs unter dem Titel "Praktische Perspektiven für mögliche und unmögliche Verhältnisse und Situationen".

Im Verlauf der Tagung wird auch die neue Internet-Plattform www.pilgerwege.at präsentiert. (ende)
K200900119
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004