Untersuchungskommission - SP-Deutsch: "Grüne Vorverurteilungen machen seriöse Untersuchung fast unmöglich!"

Wien (SPW-K) - "Bereits in den vergangenen Sitzungen hat sich gezeigt, dass die Vorverurteilungen und die Skandalisierung der Wiener Grünen eine seriöse Untersuchung fast unmöglich machen -offensichtlich soll das auch morgen fortgesetzt werden", reagierte heute der Sprecher der SPÖ-Fraktion in der Untersuchungskommission, Gemeinderat Christian Deutsch, auf Aussagen der grünen Gemeinderätin Sigrid Pilz zur morgigen Befragung von Dr. Wilhelm Marhold. Der "inquisitorische Befragungsstil" der Wiener Grünen habe vor allem in der letzten Sitzung vor Weihnachten ein inakzeptables Ausmaß erreicht: "Da werden Personen, die als ZeugInnen geladen sind, wie Angeklagte behandelt und Behauptungen aufgestellt, die jeder Grundlage entbehren", kritisierte Deutsch. "Es kann nicht der Zweck einer behördlichen Untersuchung sein, ZeugInnen in einer unmenschlichen Verhörsituationen fertig zu machen."

Die SPÖ sei weiterhin an einer seriösen und umfassenden Untersuchung interessiert. "Wenn die Grünen aber weiterhin nur an einer Skandalisierung der Psychiatrie in Wien und nicht an Tatsachen interessiert sind, macht eine weitere Untersuchung wenig Sinn!" schloss Deutsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001