Verteidigungsminister Darabos gratuliert Loitzl zum Tournee-Sieg

"Die Konkurrenz war stark, Simon Ammann stärker, Wolfgang Loitzl am stärksten"

Wien (BMLV) - "Wolfgang Loitzl hat den ultimativen Flug gefunden. Sein Fluggefühl, seine Nervenstärke und sein unbändiger Optimismus waren einfach beeindruckend", gratuliert Verteidigungsminister Norbert Darabos dem Heeressportler zum heutigen Weltcup-Sieg und zum Tournee-Gesamterfolg. "Die Konkurrenz war stark, Simon Ammann stärker, Wolfgang Loitzl am stärksten", resümiert der designierte Sportminister, der das Tournee-Finale vor Ort miterlebt hat. Darabos zeigt sich von der Stimmung in Bischofshofen begeistert: "Eine einzigartige Atmosphäre. Es wurde auch großer Sport geboten. Hut ab vor den Springern, insbesondere vor unseren ÖSV-Adlern."

Das Bundesheer habe Zugsführer Loitzl immer Vertrauen geschenkt, ihm soziale Absicherung gegeben - auch und gerade in Zeiten, die für ihn sportlich nicht einfach gewesen sind, sagt Darabos. "Nach jahrelanger harter Arbeit erntet der Steirer nun die Früchte des Erfolges. Loitzl zählt zu unseren Aushängeschildern - das Bundesheer ist mächtig stolz auf ihn."

Heute habe sich wieder eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig die Spitzensportförderung des Bundesheeres für den Sport in Österreich ist, so Darabos abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung

Mag. Stefan Hirsch
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlv.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: 050201-1025610
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001