euro adhoc: Jungfraubahn Holding AG / Geschäftszahlen/Bilanz / Erfolgreiches Jahr 2008 für die Jungfraubahnen (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

06.01.2009

Das Jahr 2008 ist für die Jungfraubahn Holding AG hinsichtlich der Gästefrequenzen gut verlaufen. 628'000 Besucherinnen und Besucher reisten letztes Jahr auf das Jungfraujoch - Top of Europe. Das ist das zweitbeste Ergebnis der Geschichte und es sind 8% mehr im Vergleich zum Fünfjahres-Durchschnitt. Unter den Erlebnisbergen erzielten die Mürrenbahn und die Harderbahn Rekordfrequenzen. Die Gästeeintritte von JUNGFRAU Winter waren 2008 die besten der Geschichte und lagen 8,9% über dem Fünfjahres-Durchschnitt.

Die Ankünfte auf dem Jungfraujoch, dem wichtigsten Reiseangebot der Jungfraubahnen, lagen deutlich über dem Fünfjahres-Durchschnitt, aber 10,6% unter dem historischen Rekordwert des letzten Jahres. Der Rückgang gegenüber dem letzten Jahr hat zwei Hauptgründe: Die Aktion der Gebäudeversicherung Bern (GVB) von 2007 (mit attraktivem Ticket-Preis) sowie der Markt Korea, welcher besonders stark von der Finanzkrise betroffen ist. Bereits jetzt zeichnet sich jedoch positiv ab, dass der Durchschnittsertrag pro Jochbesucher 2008 deutlich gesteigert werden konnte.

Im Bezug auf die Frequenzen schnitten die Erlebnisberge First (Firstbahn) und Kleine Scheidegg (Wengernalpbahn) gut ab. Sehr positive Resultate verzeichneten die Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren BLM und die Harderbahn in ihrem 100-Jahr-Jubiläumsjahr.

Über folgenden Link können Sie die Tabelle mit den Frequenzen bei den fünf Tochtergesellschaften ab sofort einsehen:

www.jungfraubahn.ch/medien

Ab 8.00 Uhr wird die Tabelle unter diesem Link ebenfalls aufgeschaltet:

http://www.presseportal.ch/de/pm/100002850/jungfraubahn_holding_ag

Die Harderbahn verzeichnete in ihrem Jubiläums- und Rekordjahr praktisch eine Verdoppelung der Gäste gegenüber 2007. Dies erklärt sich zum Teil dadurch, dass die Bahn im August/September 2007 einen rund sechswöchigen Unterbruch wegen eines Erdrutsches zu verzeichnen hatte. Vergleicht man die Zahl mit dem Fünfjahres-Durchschnitt, ergibt sich auch da noch eine Steigerung von 72,5%.

Wintersport

Mit viel Schnee und schönem Wetter startete die Region JUNGFRAU WINTER Ende November in die Wintersaison 2008/2009. Rechtzeitig konnte der zweite Teil der Beschneiungsanlage Kleine Scheidegg in Betrieb genommen werden. Zusätzlich werden nun fünf Pistenkilometer entlang der Sesselbahnen Wixi und Fallboden sowie zwei Pistenkilometer auf der Talabfahrt nach Brandegg beschneit. So können nun 50% der Pistenfläche im Gebiet technisch beschneit werden. Die Jungfraubahnen bieten damit den Schneesportlerinnen und -sportlern eine noch grössere Schneesicherheit.

Im November, Dezember 2008 verzeichnete das gesamte Skigebiet gegenüber dem Vorjahr 4 % weniger Gäste. Die Region JUNGFRAU WINTER besuchten 2008 insgesamt 1,2 Millionen Schneesportler. Über Weihnachten/Neujahr (22.12.2008-4.1.2009) fuhren gar 217'700 Gäste (7% mehr als 2007) über die Pisten von Grindelwald-First, Kleine Scheidegg-Männlichen und Mürren-Schilthorn. Hier zahlt sich der gute Gästemix der Jungfrau Region mit einem gesunden Mass Tagestourismus, vor allem aber auch mit treuen Stammgästen aus den Nahmärkten sowie internationalen Wintersportgästen aus.

Bilanzmedienkonferenz am 18. März 2009

Detailliertere Informationen zum Geschäftsjahr 2008 der Jungfraubahnen erhalten Sie an der Bilanzmedienkonferenz der Jungfraubahn Holding AG vom 18. März 2009 in Zürich. Die Generalversammlung findet am 25. Mai 2009 in Interlaken statt.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt:Kathrin Naegeli, Informations- und Medienverantwortliche Jungfraubahnen,
phone: 033 828 72 30 / mobile: 079 222 53 10 / e-mail:
kathrin.naegeli@jungfrau.chEnde der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------Emittent: Jungfraubahn Holding AG
Harderstrasse 14
CH-3800 Interlaken
Telefon: +41 (0)33 828 71 11
FAX: +41 (0)33 828 72 64
Email: jb@jungfraubahn.ch
WWW: www.jungfraubahn.ch
Branche: Bahn
ISIN: CH0017875789
Indizes: SPI
Börsen: SWX Local Caps: BX Berne eXchange, SWX Swiss Exchange
Sprache: DeutschUrs Kessler, CEO Jungfraubahnen: 033 828 71 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001