Beendigung des Rückkaufprogramms der Österreichische Post AG

Veröffentlichung gemäß § 7 (4) der Veröffentlichungsverordnung 2002

Wien (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Das Aktien-Rückkaufprogramm der Österreichische Post AG,
begonnen am 19.08.2008, wurde, wie vorgesehen, am 31.12.2008 abgeschlossen.

Zwischen dem 19.08.2008 und dem 31.12.2008 wurden über die Wiener Börse 2.447.362 Stückaktien, die 3,4962% des Grundkapitals entsprechen, zurückgekauft.

Details:
Anzahl der rückerworbenen Stücke: 2.447.362
Höchster geleisteter Gegenwert je Aktie in EUR: 28,02
Niedrigster geleisteter Gegenwert je Aktie in EUR: 19,61
Gewichteter Durchschnittsgegenwert der rückerworbenen Aktien in EUR: 23,154 Wert der rückerworbenen Aktien in EUR: 56.666.263,73

Rückfragen & Kontakt:

Konzernkommunikation:
Marc Zimmermann
Tel.: +43 577 67-22626
marc.zimmermann@post.atMichael Homola
Tel.: +43(0)57767-32010
michael.homola@post.atEnde der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------Emittent: Österreichische Post AG
Postgasse 8
A-1010 Wien
Telefon: +43 (0)57767-0
WWW: www.post.at
Branche: Transport
ISIN: AT0000APOST4
Indizes: ATX Prime, ATX
Börsen: Börse: Wiener Börse AG
Sprache: DeutschÖsterreichische Post AG
Investor Relations:
Harald Hagenauer
Tel.: +43(0)57767-30401
harald.hagenauer@post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001