Erich Haider: Sofortmaßnahmen gegen stark ansteigende Jugendarbeitslosigkeit in OÖ

SPÖ-Landeschef fordert runden Tisch mit Sozialpartnern, Land und AMS

Linz (OTS) - "Oberösterreich ist leider nicht nur beim Anstieg der Gesamtarbeitslosigkeit trauriger Spitzenreiter, sondern auch beim Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit", stellt SPÖ-Landesparteivorsitzender LH-Stv. Erich Haider fest. "Unser Bundesland braucht deshalb Sofortmaßnahmen gegen die stark ansteigende Jugendarbeitslosigkeit!"

Haider fordert die umgehende Einberufung eines runden Tisches mit Sozialpartnern, Land OÖ und Arbeitsmarktservice, um gemeinsam wirksame Beschäftigungsmaßnahmen für die arbeitssuchenden Jungen im Bereich der Wirtschaft und der öffentlichen Hand zu schaffen
Die Arbeitslosigkeit in Oberösterreich ist bekanntlich im Dezember im Jahresvergleich um 15,2 Prozent angestiegen. Das bedeutet 4400 Arbeitslose mehr als ein Jahr zuvor.

"Wichtig ist, dass jetzt rasch gehandelt wird. Ich bin bereit, auch aus den Mitteln des oö. Bildungsfonds Geld für Sofortmaßnahmen zur Verfügung zustellen", so Erich Haider, der auch ankündigt, dass er die steigende Jugendarbeitslosigkeit bei der ersten Sitzung der Landesregierung am 12. Jänner zum Schwerpunktthema machen werde.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001