SP-Wolfsberger zu FP-Hein: "Blaues Weltbild hat gewaltige xenophobe Schlagseite"

Wien (SPW-K) - "Konstruktive Kritik wäre schon in Ordnung - aber was FP-Hein bezüglich unserer positiven Jahresbilanz von sich gibt, ist letzklassig", reagiert der Ottakringer SP-Klubobmann Alexander Wolfsberger auf eine Aussendung von FP-Hein. Für die FPÖ seien grundsätzlich an allem die Ausländer schuld. Und wo dies nicht durch absurdeste Gedankenkonstruktionen möglich ist, ist es halt die SPÖ, sagt Wolfsberger. "So einfach ist die Welt aber nicht, Herr Hein. Das musste ihre Partei bereits während ihrer Regierungsbeteiligung feststellen. Damals hatten sie ja die Möglichkeit gehabt, gegen all jene vorzugehen, die angeblich schuld an allem sind - außer Schulden und einem üblen Nachgeschmack ist aus dieser Zeit aber nichts übrig geblieben", stellt der Ottakringer SP-Klubobmann Wolfsberger fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002