"Projekt: Darwin": ganzjähriger Darwin-Schwerpunkt in Ö1 und mehrere TV-Sendungen

Wien (OTS) - Zu seinem 200. Geburtstag und dem 150-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung seines Hauptwerks "Die Entstehung der Arten" widmet sich der ganzjährige Ö1-Programmschwerpunkt "Projekt: Darwin" dem Leben des Naturforschers, seinen Theorien und deren bis heute heftig diskutierten Interpretationen. Der Schauspieler Karl Markovics leiht in den Ö1-Sendungen dem britischen Naturforscher seine Stimme. Im ORF-TV wird dem Begründer der Evolutionstheorie im Februar ein umfassender Programmschwerpunkt gewidmet.

1859, vor 150 Jahren, veröffentlichte Charles Darwin mit "Die Entstehung der Arten" seine Evolutionstheorie. Die darin formulierten Thesen stellten das wissenschaftliche Weltbild auf den Kopf. Auf einmal war nichts mehr geschaffen, sondern Ergebnis eines langen, nie abgeschlossenen Entwicklungsprozesses - der Mensch eingeschlossen. Der Ö1-Programmschwerpunkt "Projekt: Darwin" dauert von 7. Jänner bis 15. Dezember 2009 und umfasst mehrere "Dimensionen"- und "Radiokolleg"-Ausgaben, ein "Salzburger Nachtstudio" und "Hörbilder". Eine Serie und Gastbeiträge zu Charles Darwin und der Evolutionstheorie sind abrufbar unter science.ORF.at, auf oe1.ORF.at gibt es eine Dokumentation der Sendungen und Beiträge.

Den Auftakt des Darwin-Schwerpunktes machen am 7. Jänner "Dimensionen" (19.05 Uhr) mit dem Titel "Evolution im Klostergarten -Charles Darwin und Gregor Mendel: ein fiktives Treffen". Der Begründer der Evolutionstheorie und der Pionier der Genetik sind einander nie begegnet. Die Vereinigung ihrer Thesen im 20. Jahrhundert führte jedoch zur bis heute weitgehend gültigen synthetischen Evolutionstheorie. Weitere Themen in der Ö1-Reihe "Dimensionen" (19.05 Uhr) sind: "Darwin Day - Darwin und die Öffentlichkeit" (12. Februar), "Die Malthus Doktrin - Darwin und die Ökonomie" (28. April), "Evolutionäre Medizin - Darwin und die Krankheit" (23. Juni), "Großer Durchbruch mit kleinen Tieren - Darwin und die Rankenfüßer" (11. August), "Das merkwürdigste und interessanteste Schauspiel … - Die Feuerländer oder Darwin und ‚die Wilden‘" (13. Oktober) und "Der Ausdruck der Gemütsbewegungen -Darwin und die evolutionäre Psychologie" (15. Dezember ).

"Charles Darwin. Ein Porträt des Naturforschers und Begründers der Evolutionstheorie" steht von 12. bis 15. Jänner auf dem Programm des "Radiokolleg" um 9.05 Uhr (Wh.: 22.15 Uhr). Begüterter Ärztesohn ohne konkrete Berufsvorstellung, abenteuerlustiger Weltumsegler und danach kränklicher, zurückgezogen lebender Familienvater und akribischer Naturforscher - mit dem Rest der (Wissenschafts-)Welt blieb Charles Darwin fortan in regem Briefkontakt, bis in die entlegensten Winkel des British Empire. So entstanden die Schriften, die das Bild des Menschen von sich selbst und der Natur für immer verändern sollten. Weitere "Radiokolleg"-Themen (jeweils um 9.05 Uhr, Wh.: 22.15 Uhr) sind: "Die Galapagos-Inseln: Darwins bedrohtes Paradies" (9.-12. Februar), "Der Kampf ums Dasein. Charles Darwins Evolutionstheorie und ihre Folgen" (15.-18. Juni) und "‚Licht wird auch fallen auf den Menschen und seine Geschichte.‘ Charles Darwin und die Abstammung und Verbreitung des Menschen" (23.-26. November).

"In fünf Jahren um die Welt. Charles Darwins einzige Reise." lautet der Titel der "Hörbilder" am 7. Februar ab 9.05 Uhr in Ö1 und im "Salzburger Nachtstudio" am 11. Februar (Ö1, 21.00 Uhr) geht es um "Die Geschichte der Evolution". Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Darwin im TV

Carolina Inama präsentiert am Samstag, den 3. Jänner um 18.35 Uhr in ORF 1 eine von Susanne Kainberger gestaltete "Newton"-Ausgabe, die unter dem Titel "Der Lauf der Evolution" ganz im Zeichen des britischen Naturforschers Charles Darwin steht, dessen Geburtstag sich am 12. Februar 2009 zum 200. Mal jährt. Im ORF-TV wird dem Begründer der Evolutionstheorie im Februar ein umfassender Programmschwerpunkt gewidmet.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001