Betriebsansiedlungen in Niederösterreich

2008 ein neuer Rekord

St. Pölten (NLK) - In Niederösterreich haben sich im Jahr 2008 insgesamt 90 Betriebe mit Unterstützung von ecoplus angesiedelt bzw. haben ihren Betrieb erweitert. Mehr als 2.400 Arbeitsplätze wurden dadurch geschaffen bzw. gesichert. Nach dem Rekordjahr 2007 mit 83 Projekten abermals ein Rekord. "Dass immer mehr Firmen auf die Stärken unseres Wirtschaftsstandortes setzen, ist ein wichtiges Signal für Niederösterreich", so Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Ein weiterer Beleg für die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich ist die Vielfalt der Unternehmen, die sich im Land niedergelassen haben. Von kleinen Dienstleistern, die die bereits vorhandene Infrastruktur in den ecoplus Wirtschaftsparks nutzen, bis zu internationalen Konzernen, die einen neuen Standort errichten.

So errichtet die Hartl Anlagenbau GmbH am Standort St. Valentin ein Montagewerk für mobile Gesteinsbrech- und Siebanlagen, in welchem die Montageaktivitäten des Unternehmens gebündelt werden, welche derzeit als Fremdvergabe an einigen osteuropäischen Standorten erfolgen. Rund 110 neue Arbeitsplätze in Produktion und Administration sollen hier entstehen.

Im Sommer fand im Wirtschaftspark Schmidatal in Ziersdorf der Spatenstich für ein neues Key Komponentenwerk für Leitungsschutzschalter der Moeller Gebäudeautomation GmbH statt. Das Unternehmen investiert in einer ersten Ausbaustufe 10 Millionen Euro. Am Standort Laa an der Thaya errichtet die Hans Brandtner Fahrzeugbau GmbH ein Oberflächentechnologiezentrum um die Oberflächen landwirtschaftlicher Transportfahrzeuge zu verbessern. Im Frühjahr 2009 ist bereits die Eröffnung.

Im Dezember wurde Austria Frost im Marchfeld von der belgischen ARDO Gruppe übernommen - damit konnte der Standort langfristig gesichert und über 300 Arbeitsplätze gerettet werden. Auch die 450 Landwirte - die Marchfelder Vertragsbauern - haben weiterhin in Ardo Austria Frost einen wichtigen Abnehmer.

Die Zahl der Betriebsansiedlungen bzw. Erweiterungen in Niederösterreich mit Unterstützung von ecoplus ist seit Jahren im Steigen. Gab es im Jahr 2000 43 Ansiedlungen/Erweiterungen, waren es 2004 bereits 58, im letzten Jahr 83 und heuer 90.

Nähere Informationen: ecoplus, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001