Korun zu Zogaj: Regierung kann Familiendrama jederzeit beenden

Grünen-Appell für "richtige, dauerhafte und menschliche Lösung"

Wien (OTS) - "Österreich kann das Drama um die Familie Zogaj jederzeit beenden", appellierte die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun. Sie erinnerte Ministerin Fekter daran, dass das Innenministerium selbstverständlich eine Aufenthaltsbewilligung für die in Ungarn festsitzenden Kinder erteilen könnte. "Die Regierung kann eine Lösung herbeiführen, wenn sie das will. Und sie sollte das auch tun", so Korun. "Die Familie Zogaj braucht eine richtige und dauerhafte Lösung, die ihr ein Rest von Familienleben ermöglicht." Schließlich seien es die Behörden gewesen, die die Familie seit über einem Jahr kompromisslos in einer aussichtslosen Lage hielten, sagte Korun. "Österreich hat Verantwortung für die Zerrüttung der Familie. Rücksichtslos hat man Familienzerstörung betrieben, statt eine menschliche Lösung für die Zogajs zu finden. Das muss jetzt ein Ende haben", sagte Korun. Sie erinnerte Bundeskanzler Werner Faymann daran, dass er den Fall Zogaj in Österreich noch vor der Wahl lösen wollte. "Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, das zu tun."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-664 9548377, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001