Wiener Gemeinderat beschließt die Schaffung einer Zuwanderungskommission

Wien (OTS) - Im Wiener Gemeinderat wurde heute Abend die Schaffung einer Zuwanderungskommission beschlossen. Ein entsprechender Antrag von SPÖ, ÖVP und Grünen wurde mit Mehrheit angenommen. Konkret wird darin die zuständige Stadträtin wird ersucht, eine "Wiener Zuwanderungskommission" einzurichten.

"Wien ist, wie alle europäischen Großstädte, mit Zuwanderung konfrontiert. Das stellt für die Politik eine große Herausforderung dar", betonen die Wiener Klubobleute von SPÖ, ÖVP und Grünen, Christian Oxonitsch, Matthias Tschirf und Maria Vassilakou. "Zuwanderung ist für Wien gegenwärtige und künftige Realität. Dafür braucht es ein politisch gestaltetes, rechtlich gestütztes und gesellschaftlich getragenes Konzept für Zuwanderung."

Eine Wiener Zuwanderungskommission, zusammengesetzt aus Expertinnen und Experten, könne wertvolle Anregungen an die Landes-und Bundesregierung liefern. "Grundintention ist, durch die Kommission Grundlagen zu erarbeiten, mit denen die Zuwanderungs- und Integrationsdebatte versachlicht werden kann und die Herausforderungen und Chancen zukünftiger Zuwanderung in Wien vor dem Hintergrund bereits erfolgter Zuwanderung reflektiert werden können", so die Klubobleute von SPÖ, ÖVP und Grünen. Weiters könne die Kommission Handlungsfelder und Anforderungen für Wien auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse formulieren. Schließlich gehe es auch um Handlungsempfehlungen an die Bundesregierung und die Aufklärung und Information der Öffentlichkeit. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Presse SPÖ-Klub, Tel. 4000/ 81 930
Presse Grüner Klub, Tel.0664/ 831 74 49
Presse ÖVP-Klub, Tel.: 4000/81 913

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10009