Lasar zu SP-Wagner: Falsche Behauptungen werden auch durch Wiederholungen nicht richtiger!

Drogenkoordinator Dressel bestätigt 5000 Anzeigen beim Karlsplatz!

Wien,19-12-2008 (fpd) - Falsche Behauptungen werden auch durch gebetsmühlenartige Wiederholungen nicht richtiger. Am 31. Oktober 2008 habe der Wiener Drogenkoordinator Michael Dressel in einem Gespräch mit der APA (APA0358) bestätigt, daß es heuer bereits 5000 Anzeigen am Wiener Karlsplatz wegen illegaler Drogensubstitutionsverkäufe gegeben habe. Auch dies sei ein Fall von Drogenmissbrauch und zeige einmal mehr, daß sich die Wiener SPÖ ihre ganz eigene Realität geschaffen habe. Dieser offensichtlich kreative Umgang mit der Wahrheit sei ein weiterer Grund dafür, warum die SPÖ bei den nächsten Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen eine massive Niederlage erleben werde, so Lasar abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0010