Rechnungshofberichte - SP-Reindl: "Wien setzt viele wichtige Empfehlungen um!"

Gutes Zeugnis für Wiens Kinderbetreuung

Wien (SPW-K) - "Die Zusammenarbeit zwischen Stadt Wien und Rechnungshof funktioniert hervorragend", sagte heute SP-Gemeinderat Mag. Thomas Reindl im Rahmen der Diskussion zum Tätigkeitsbericht des Rechnungshofes 2007 im Wiener Gemeinderat. "Es ist uns besonders wichtig, dass in Wien viele wichtige Empfehlungen und Anregungen, die vom Rechnungshof kommen, umgesetzt werden!"

Es gebe immer wieder auch Rechnungshofberichte, die Wien ausschließlich ein gutes Zeugnis ausstellen: "Dazu zählt beispielsweise die Kinderbetreuung, wo Wien im Bundesländervergleich am besten abschneidet!" Wien habe die höchste Betreuungsquote bei unter Dreijährigen, die längsten Öffnungszeiten und die geringste Zahl an Schließtagen unter allen Bunedsländern. "Und auch bei der Schulkinderbetreuung liegt Wien österreichweit im Spitzenfeld!"

Zum Thema Volkstheater sagte Reindl: "Die Empfehlungen des Rechnungshofes wurden zum Großteil umgesetzt und das Volkstheater ist insgesamt auf einem sehr guten Weg: Es kann sich eine Auslastung von 90 Prozent freuen!"

Abschließend sprach sich Reindl dafür aus, die Prüfrechte des Rechnungshofes auch auf kleine Gemeinden auszuweiten: "Ich hoffe, dass die ÖVP hier ihre Blockadepolitik aufgibt!"! (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10007