Reparaturbedarf in Temelin hat keine Auswirkungen auf Österreich

Informationspflichten von tschechischer Seite ordnungsgemäß eingehalten

Wien (OTS) - Zu der heutigen Meldung aus dem südböhmischen Atomkraftwerk Temelin sind alle Informationspflichten der tschechischen Seite zeitgemäß und routinemäßig eingehalten worden. Es besteht Reparaturbedarf im nicht-nuklearen Bereich beim Öl-Zufluss zu den Regulations-Ventilen der Turbine. Aus der gemeldeten Panne sind keine Auswirkungen für Österreich zu erwarten, so das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in einer Reaktion auf den aktuellen Zwischenfall im AKW Temelin.

Weder strahlenschutz- noch nuklearpolitisch sind weitere Schritte zu veranlassen. Keine der bilateralen Vereinbarungen wurde von Tschechien missachtet oder gar gebrochen. Es besteht kein Grund zur Panik aufgrund dieses Zwischenfalls. Dies teilt das Lebensministerium abschließend mit.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002