Stromrechnungen in Österreich sind gesetzeskonform

E-Wirtschaft: Komplizierte Vorschriften erschweren Transparenz für Konsumenten

Wien (OTS) - Stromrechnungen in Österreich sind gesetzeskonform
und informieren die Kunden vollständig. "Der Vorwurf ein Verwirrspiel zu betreiben ist sachlich nicht begründet und muss zurückgewiesen werden" so Barbara Schmidt Generalsekretärin des Verbands der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ) in Bezug auf entsprechende Vorwürfe des Generaldirektors für Wettbewerb. "Die Wettbewerbsbehörde sollte lieber den Gesetzgeber auffordern, klare und einfache Regeln einzuführen", so Schmidt. Die E-Wirtschaft, die mehrheitlich im Eigentum der öffentlichen Hand stehe, werde sich keinesfalls nachsagen lassen, sie verletze mehrheitlich bewusst Gesetze.

Umfangreiche Vorschriften erschweren Rechnungslegung

Die Unternehmen sind bei der Erfüllung der Vorschriften zur Erstellung einer Stromrechnung leider mit einer großen Anzahl von juristischen Materien und Vorschriften konfrontiert. Schmidt:
"Insgesamt wirken mehr als vier Gesetzesmaterien hier mit. Es geht nicht nur um die Mindestanforderungen einer Rechnung, die übrigens drei Hauptpunkte und sechs Unterpunkte des Paragraphen 45 c des ElWOG umfasst, sondern auch um weitere Bestimmungen des ElWOG, die Systemnutzungstarife-Verordnung, das Ökostromgesetz, das Elektrizitätsabgabegesetz, neun Landesgesetze und schließlich diverse steuerrechtliche Vorgaben." Allein aus diesem Grund sei eine Vereinheitlichung der Rechnungen praktisch unmöglich. Um die Kunden gesetzeskonform informieren zu können, sind inzwischen viele Unternehmen dazu übergegangen, die Vorschriften in einem Beiblatt zur Rechnung detailliert darzustellen und zu erklären. Diese Darstellung wurde gewählt, weil es nicht mehr möglich ist, alle vorgeschriebenen Informationen auf einer A4-Seite unterzubringen. Es ist daher Aufgabe des Gesetzgebers die Komplexität der Rechnungslegung durch klare Regelungen zu verringern", so Schmidt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des Verbands der
Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ)
Ernst Brandstetter
Mobil: +43 (0) 664 283 1997
E-Mail: presse@veoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVE0001