"Mundl" erster barrierefreier Kinofilm Österreichs!

Die Sackbauer-Saga "Echte Wiener" auch für hör- und sehbehinderte Menschen problemlos konsumierbar

Wien (OTS) - Österreich hat seinen ersten barrierefreien Kinofilm. "Echte Wiener", die "Sackbauer-Saga", feierte am Mittwoch-Abend in der Wiener UCI KINOWELT Millennium City eine viel beachtete Premiere. Der Film ist dank Untertitel und Audiodeskription auch für hör- und sehbehinderte Menschen problemlos konsumierbar.

Der Präsident des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (ÖBSV), Mag. Gerhard Höllerer, besuchte die "Mundl"-Premiere und erklärte das System der Audiodeskription. Darunter versteht man in Dialogpausen eingeschaltete, knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. der Atmosphäre unabdingbar ist. Höllerer wünscht sich, dass in Zukunft "sämtliche Filme barrierefrei und damit für blinde bzw. stark sehbehinderte Menschen in Audiodeskription" konsumierbar sind: "Österreich war schon in so vielen Dingen Vorreiter, warum nicht auch hier?"

Der Kinofilm "Echte Wiener" wird seit heute im Saal E der UCI KINOWELT Millennium City eine Woche lang barrierefrei vorgeführt. Bei großem Andrang ist eine Verlängerung geplant. Wichtig ist eine rechtzeitige Kartenreservierungen auf der Homepage
http://www.uci-kinowelt.at/kino/weiterefilme/209484/61 oder per Mail
unter mec@uci-kinowelt.de bzw. unter Tel. 01/33 760-200, da ein begrenztes Kontingent an Kopfhörern für Audiodeskription und mobilen Induktionsschleifen für Hörgeräteträger zur Verfügung steht. Infos über den Kinofilm "Echte Wiener" gibt es im Internet unter
http://www.echtewiener.at/home.html

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Raimund Lunzer
Österreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband (ÖBSV)
Tel.: 0664/1401177
E-Mail: pr@blindenverband.at
www.blindenverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008