Huber: Regierungskrise in Niederösterreich

Landeshauptmann soll Machtwort sprechen

St.Pölten (OTS) - Regierungspartner SPÖ wirft dem Finanzlandesrat Unfähigkeit vor und fordert seinen Rücktritt. "Damit ist die Regierungskrise in Niederösterreich perfekt", so der Grün-Landesgeschäftsführer Thomas Huber.
Huber fordert daher den Landeshauptmann dringend auf, ein Machtwort zu sprechen: "Es kann nicht sein, dass sich angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise nun auch noch eine politische Krise anbahnt. In wirtschaftlich angespannten Zeiten sollte man im Land eine Einheit bilden und an einem Strang ziehen. Sollte es SPÖ und ÖVP nicht gelingen, eine gemeinsame Linie zu finden,um für das Land gemeinsam zu arbeiten, dann bleibt nur die Abschaffung des Proporz' -damit wären die Verhältnisse eindeutig geklärt", schließt Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
E-Mail: kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002