Testlauf für Solarleuchten in Wien

Die MA 33 - Wien Leuchtet startet Probebetrieb im 22. Bezirk

Wien (OTS) - Sparsamer Energieverbrauch ist für die öffentliche Beleuchtung in Wien sehr wichtig. Neben einer Vielzahl von Lampentypen sollen nun auch Solarleuchten zum Einsatz kommen. Die MA 33 - Wien Leuchtet hat sich gemeinsam mit dem 22. Bezirk entschlossen, diese Leuchten im Probebetrieb zu testen.

Stadtrat DI Rudi Schicker: "Mit der Inbetriebnahme der ersten Solarbeleuchtung ist die Stadt Wien auch in diesem Bereich ein Wegbereiter für neue Technologien. Wir erwarten uns gute Testergebnisse, um dann Umrüstungen durchführen zu können."

Für den Pilotversuch wurden am Franz-Pixner-Weg 7 Solarleuchten aufgestellt, um Erfahrungswerte und nachhaltige Informationen zu sammeln. Die patentierte, weltweit einzigartige Photovoltaik-Modultechnologie liefert die dafür notwendige Energie. Die Leuchten sind zwar in der Anschaffung kostspielig, sollen aber einen sicheren Betrieb auch während der finsteren Wintermonate und bei Schlechtwetter garantieren.

"Ich freue mich über den großen Schritt, der jetzt in Richtung Energiesparen unternommen wurde", so Bezirksvorsteher Norbert Scheed.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) kam

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Susanne Kammermayer
Assistenz der Abteilungsleitung und
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 797 75-33003
E-Mail: susanne.kammermayer@wien.leuchtet.at

Mag.a Uschi Eripek
Mediensprecherin StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: ursula.eripek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004