Der Verein vaterverbot.at warnt: Weihnachten bald ohne Väter!

Jedes zweite Kind feiert ohne Vater Weihnachten. Männer plakatieren mittlerweile in Linz: "Ich bin Vater und will meine Kinder sehen"

Wien (OTS) - Zehntausende Väter feiern in Österreich mittlerweile Weihnachten ohne Ihre Kinder! Tendenz steigend! Ist unsere Rechtssprechung die das ermöglicht noch zeitgemäß?

Engagierte Mitarbeiter von http://www.vaterverbot.at/ helfen nun erstmals verzweifelten Vätern - in Ihrer unbeschreiblichen Trauer und in Ihrem Schmerz.

In mehren Bundesländern organisiert http://www.vaterverbot.at/ ein Weihnachtsfest für den heiligen Abend - bei Speis und Trank u. anschließender Christmette. Auf http://www.vaterverbot.at/ finden Sie alle Termine und Lokalitäten für betroffene Väter. Der Verein rechnet schon jetzt mit einem großen Besucheransturm. In OÖ wurde ein Objekt für allein 2000 Väter reserviert.

Kurt Essmann, Vereinssprecher für vaterverbot.at, Ortsgruppe Wien:
"Die Idee zur Sache entstand in Folge des enormen Anstieges betroffener Väter. In den Zentralen der Vereinsgruppen laufen seit Monaten die Telefone heiß! - In nur einem Monat kamen 600 neue Mitglieder hinzu und täglich werden es mehr. Wir sind völlig überfordert! Das Leid ist unvorstellbar! Anträge für ein "Besuchsrecht" dauern oft ein bis zwei Jahre und länger. Sogar Väter, die bei den Kindern in Karenz zu Hause waren, können ihren Kindern oft nicht Vater sein sondern bestenfalls "Besucher". "Wer dies nicht sieht, glaubt es nicht!" Man muss unbedingt die Öffentlichkeit in Kenntnis setzen! Was wird aus unseren Kindern? Wir haben eine Verantwortung! Es ist unsere Aufgabe aufzustehen u. die Öffentlichkeit zu informieren!

Wir hoffen mit dieser Aktion auch die Zahl der in dieser Zeit besonders häufigen Selbstmorde verzweifelter Väter zu verringern. Das Schlimmste ist allerdings das emotionale Sterben als Folge des grundlosen Verlustes der Vaterrolle.

Österreich wurde schon mehrfach vom Europäischen Gerichtshofes zur dringlichen Einhaltung der Menschrechte in diesen Angelegenheiten aufgefordert. Die Judikatur gleicht zur Zeit einer völligen Willkür."

Rückfragen & Kontakt:

Verein vaterverbot.at
Norbert Grabner
Mobil: 0043(0)0699/11999532
info@vaterverbot.at
http://www.vaterverbot.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003