Patientenanwalt "entsetzt" über Angriff von Pilz

Brustbauer weist Vorwurf von Gmeinderätin Pilz im Zusammenhang mit der Untersuchungskommission Psychiatrie zurück

Wien (OTS) - Im Zuge ihrer Pressekonferenz am Mittwoch hat Gemeinderätin Drin Sigrid Pilz (Grüne) einmal mehr den Wiener Pflege-und PatientInnenanwalt Konrad Brustbauer angegriffen, indem sie ihn als "Beschwichtigungsanwalt" bezeichnete.

Brustbauer dazu: "Ich bin entsetzt über den neuerlichen Vorwurf von Pilz. Als PatientInnenanwalt nehme ich mich selbstverständlich aller an mich herangetragenen Probleme an. Es kann aber nicht sein, dass die Meinung einer einzelnen Gemeinderätin dabei das Maß aller Dinge ist."

Tatsache ist, dass die meisten von Gemeinderätin Pilz öffentlich wiederholt vorgebrachten Vorkommnisse Perioden betreffen, die lang vor Brustbauers Amtsantritt passiert sind. "Insoweit kann ich nur von dem ausgehen, was meine Amtsvorgänger ermittelt haben und zu welchen Ergebnissen sie gekommen sind", so Brustbauer

Interessant ist, dass der Angriff von Pilz am Tag vor der Befragung Brustbauers in der Untersuchungskommission kommt. "Als ehemaliger Richter habe ich da einen anderen Zugang: Zuerst zuhören und sich dann erst eine Meinung bilden."

Als PatientInnenanwalt weist Brustbauer die Vorwürfe zurück. "Der PatientInnenanwalt wurde vom Verfassungsgesetzgeber unabhängig eingerichtet. Auch Frau Gemeinderätin Pilz wird das zur Kenntnis nehmen müssen und sollte die Verfassung respektieren." (Schluss) neu

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gerhard Neustifter
Leiter der Stabsstelle Administration, Presse
Wiener Pflege-, Patientinnen-
und Patientenanwaltschaft
Schönbrunner Straße 108, Eingang Sterkgasse
1050 Wien
Telefon: 5871204/82991
Mobil: 0676/811882991
E-Mail: gerhard.neustifter@wien.gv.at
www.patientenanwalt.wien.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015