Leitl: Österreich bleibt auch 2008 Bayerns wichtigster Handelspartner

Ein Drittel der österreichischen Exporte geht nach Deutschland und davon fast die Hälfte in den Freistaat Bayern

Wien (OTS) - PWK976 - Anlässlich des Besuchs des bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer in Wien, wies WKÖ-Präsident Christoph Leitl auf die engen wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen dem Freistaat und Österreich hin: "Bayern ist der wichtigste Außenhandelspartner Österreichs." Ein Drittel der österreichischen Exporte geht nach Deutschland. Das Exportvolumen nach Deutschland machte 2007 34,4 Mrd. Euro aus und davon alleine 15,4 Mrd. Euro nach Bayern. "Die bilateralen Handelsbeziehungen laufen so gut, dass wir 2007 erstmals zum wichtigsten Handelspartner des Freistaates avanciert sind und damit sogar die Wirtschaftsgroßmacht USA überholt haben. Auch heuer sind wir die Nummer Eins", so Leitl.

Die enge Verflechtung zwischen den beiden Wirtschaftsräumen -Bayern auf der einen und Westösterreich auf der anderen Seite -offenbare sich aber nicht nur bei Warenexporten, sondern in verstärktem Ausmaß bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen von vielen Klein- und Mittelbetrieben von Vorarlberg bis Oberösterreich. Leitl: "Diese tolle Leistung unterstreicht eindrucksvoll die Konkurrenzfähigkeit der heimischen Unternehmen und die hohe Wertschätzung, die österreichische Produkte in Bayern genießen." Das zeige sich auch in einer Umfrage der österreichischen Außenhandelsstelle München, wonach sich österreichische Unternehmen in Bayern wohl fühlen und zwei Drittel ihr Engagement noch verstärken wollen. Abschließend begrüßt Leitl den politischen Willen der bayrischen Regierung die Zusammenarbeit mit Österreich auf wirtschaftlichem Gebiet verstärken zu wollen. (BS)

Zum Vergleich Österreichs Exporte in EUR nach:

1. HJ 2008 2007 Deutschland 17,9 Mrd. 34,4 Mrd. Bayern 7,95 Mrd. 15,4 Mrd. Baden-Württemberg 2,9 Mrd. 5,2 Mrd. EU-12 10,3 Mrd. 19 Mrd. Russland 1,4 Mrd. 2,6 Mrd. China 916 Mrd. 1,6 Mrd.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: 05 90 900-4464
bernhard.salzer@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007