Moser: AUA unter der Lupe des Parlaments - Klärung der politischen Verantwortung

Kleiner Untersuchungsausschuss durchleuchtet ab morgen AUA-Geschäftsführung und Privatisierungsvorgänge

Wien (OTS) - "Jetzt bringen die Grünen Licht ins Dunkel der AUA-Privatisierung und Geschäftspolitik", kündigt die Verkehrssprecherin der Grünen, Gabriela Moser, anlässlich des morgigen kleinen Untersuchungsausschusses (Unterausschuss des Rechungshofausschusses) im Parlament an. "Vor allem muss die politische Verantwortung für den Verlust von über einer Milliarde Euro Steuergeld durch verspätete Partnersuche geklärt werden!"

Über 25 Detailunterlagen soll der Erhebungsbericht des Finanzministeriums auf Antrag der Freiheitlichen umfassen. Moser drängt vor allem auf die Vorlage des Gutachtens von Roland Berger über die Zukunft der AUA aus dem Jahr 2006 und die Einsicht in die Star-Alliance-Verträge und erwartet sich eine konstruktive Herangehensweise der Regierungsparteien als Signal der ´Koalition neu´ in Bezug auf eine Belebung des Parlamentarismus und dem Ernstnehmen der demokratischen Kontrollrechte.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003