AK Pressekonferenz am 19. Dezember: Vorsicht, kaufsüchtig!

Wien (OTS) - Der 30ste Lippenstift, die zehnte Tasche - Kaufen als Ersatz für Einsamkeit. Doch Vorsicht: Kaufsucht kann schnell in die Einbahnstraße Verschuldung führen. Die AK präsentiert bei einer Pressekonferenz die aktuellen Ergebnisse über Kaufsucht in Österreich.

Karl Kollmann, stellvertretender Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Irene Kautsch, Studienautorin

Freitag, 19. Dezember 2008, 10.00 Uhr
Arbeiterkammer Wien, 6. Stock, Saal 3
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
tel.: (+43)664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002